Toy: "Wer verliert, darf sich einiges anhören"

+
Volldampf voraus. Steven Toy sagt: „Für mich waren die Duelle gegen Ismaning immer die richtigen Derbys – aber die gibt es jetzt ja nicht mehr.“

SV Heimstetten - Kaum jemand ist so tief beim SV Heimstetten verwurzelt wie Steven Toy: Der 26-Jährige stammt aus dem Ort, hat zwischenzeitlich bei der SpVgg Unterhaching gespielt un...

SV Heimstetten - Kaum jemand ist so tief beim SV Heimstetten verwurzelt wie Steven Toy: Der 26-Jährige stammt aus dem Ort, hat zwischenzeitlich bei der SpVgg Unterhaching gespielt und trägt seit 2009 wieder das SVH-Trikot. Im Interview spricht Toy über das Derby gegen Garching und seine persönlichen Ziele.

Herr Toy, als gebürtiger Heimstettner sind Sie der richtige Ansprechpartner: Wie wichtig ist dieses Derby für den SV Heimstetten?

Klar ist das ein besonderes Spiel, vor allem für das Umfeld und die Fans. Aber auch die Spieler kennen sich untereinander: Wer da verliert, der darf sich bis zum Rückspiel einiges anhören.

Und Sie selbst?

Für mich waren die Duelle gegen Ismaning immer die richtigen Derbys – aber die gibt es jetzt ja nicht mehr. Ohnehin geht es für uns Spieler gegen Garching in erster Linie um drei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten. Wir wollen da unten rauskommen, spielen daheim und deshalb muss da ein Sieg her.

Wie schätzen Sie die Garchinger ein? Wo haben sie Stärken, wo Schwächen?

Ehrlich gesagt, kenne ich die Mannschaft gar nicht so gut. Eine ihrer Stärken ist aber sicher Dennis Niebauer, ihr zentraler Spieler, der auch noch die meisten Tore erzielt. Ihn müssen wir am Samstag aus dem Spiel nehmen.

Und wenn Sie die beiden Vereine vergleichen?

Da gibt es sicher mehr Parallelen als Unterschiede. Ich denke, dass die Klubs eine relativ gleiche Ausgangslage haben, was das Geld anbelangt – da gehören beide zu den Vereinen mit dem niedrigsten Etat in der Regionalliga. Dafür haben Heimstetten und Garching sehr gute Trainingsbedingungen.

Gibt es Unterschiede?

Ich glaube, dass in Garching sehr viel am Trainer Daniel Weber hängt. Bei uns im Verein ist das eher auf mehrere Schultern verteilt.

Welche Ziele haben Sie beim SVH?

Als Verein wollen wir die Klasse halten, und ich selbst will so viele Spiele machen wie möglich.

Und über die Saison hinaus?

Ich schließe im Frühjahr mein Bauingenieurstudium ab, und was danach kommt, lässt sich nur sehr schwer vorhersagen. Ich will jedoch auf jeden Fall in München bleiben. Und fußballerisch hängt mein Herz natürlich am SV Heimstetten.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

3,95 €
Magnet mit Kuhflecken
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

14,35 €
Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass

Kommentare