Teschke sauer: „Abwehr verteilt Geburtstagsgeschenke“

+
Pullachs Trainer Carsten Techke war nach dem Schlusspfiff stinksauer.

Pullach - 1:2 verloren zum Saisonauftakt. Das konnte dem SVP Trainer Carsten Teschke nicht gefallen haben. Nach dem Schlusspfiff wetterte der Coach los.

Schon die vollen Ränge verdeutlichten, dass es ein besonderer Fußball-Termin war: 500 Zuschauer hatten sich im Sportpark Markt Schwaben zur Eröffnung der 48. Landesligasaison eingefunden, bei der alle 18 Mannschaften vorgestellt wurden. Zudem wurde Peter Moossmann, der ganz in der Nähe, in Anzing, zuhause ist, verabschiedet: Es war die letzte Partie für den scheidenden Spielleiter. Und die Gastgeber hatten schon vor den ersten drei Punkten der neuen Spielzeit etwas zu feiern, ihren 80. Geburtstag nämlich.

Pullach war ein freundlicher Gratulant

Zum Vereinsjubiläum war den 1930 gegründeten Falken diese offizielle Saisonpremiere vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) geschenkt worden, sie hatten sich als Gegner den SV Pullach gewünscht, und der erwies sich dann auch noch als freundlicher Gratulant. „Unsere Abwehr hat großzügig Geburtstagsgeschenke verteilt“, brummte Carsten Teschke nach dem Schlusspfiff. Der SVP-Coach war „sehr enttäuscht, weil die Mannschaft nicht umsetzen konnte, was wir uns vorgenommen hatten“.

Auch mehrmalige Umstellungen, unter anderem das Vorziehen von Sebastian Schuff, der diesmal als linker Verteidiger begonnen hatte, ins defensive Mittelfeld, fruchteten nichts. Pullach machte über weite Strecken zu viele Fehler im Spielaufbau, hatte zu wenig Ballkontrolle.

Und von der beabsichtigten Steigerung nach der Pause war auch nichts zu spüren – im Gegenteil: „Da wollten wir Druck aufbauen, das ist uns nicht gelungen“, gab Teschke zu, „die Körpersprache in der zweiten Halbzeit hat eigentlich alles gesagt.“ Allzu lange dürfen die Raben die Köpfe allerdings nicht hängen lassen, schon am Mittwoch (18.30 Uhr) geht es zuhause gegen den FC Gundelfingen weiter.

um

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
Nedeljko Tomic: "Musste aufpassen, dass ich nicht weine"
Nedeljko Tomic: "Musste aufpassen, dass ich nicht weine"
Martin Grelics und TuS Geretsried weisen Anschuldigungen von Peter Schmidt zurück
Martin Grelics und TuS Geretsried weisen Anschuldigungen von Peter Schmidt zurück
Luca Faganello Matchwinner für die DJK Waldram im Keller-Krimi bei SF Egling
Luca Faganello Matchwinner für die DJK Waldram im Keller-Krimi bei SF Egling

Kommentare