Trainingslehre nach Schmöller: Tempoläufe gegen den Wind

+
Frank Schmöller

Pullach - Frank Schmöller ist wieder fit. Und das bekamen die Spieler des SV Pullach im Training gleich richtig zu spüren. „Tempoläufe gegen den Wind“, verordnete der von einem grippalen Infekt genesene Trainer.

Sollten die Raben am Samstag (14 Uhr) beim SB Rosenheim dank dieser Spezialübung das bessere Stehvermögen zeigen und die gewohnten drei Punkte einfahren, würden sie zu den ganz wenigen Nutznießern des Orkantiefs „Niklas“ zählen. Auf den ersten Blick dürfte der 13. Sieg in Folge für den Spitzenreiter der Bayernliga Süd kein großes Problem darstellen: Rosenheim ist Vorletzter. Doch Schmöller warnt: „Besonders in dieser Phase der Saison tust du gut daran, keinen auf die leichte Schulter zu nehmen: Die einen kämpfen um den Aufstieg, die anderen ums Überleben. Dazu hat der SB hat wieder den Anschluss an die Mannschaften davor geschafft. Und in Rosenheim ist es immer unangenehm.“ Sicher ist, dass der SVP auch nach Ostern die Spitze halten wird. Dank des Ausrutschers des Zweiten FC Pipinsried vor einer Woche in Hankofen (0:1) beträgt der Vorsprung vier Punkte. Schmöllers Genesung förderte jedoch vor allem das eigene Team mit dem 1:0-Sieg in Bogen.

„Die schönste Nachricht am vergangenen Wochenende war, dass der SV Pullach gewonnen hat“, versicherte der 48-Jährige. „Wenn wir unser Programm durchziehen, werden wir lange oben bleiben. In anderen Ligen wärst du mit unserer Punktzahl mit Abstand vorne.“ Doch in der Bayernliga Süd sitzt den Raben trotz ihrer 63 Zähler aus 26 Spielen neben Pipinsried auch der stark aufkommende TSV Rain (54 aus 25) im Nacken.

„In diesem Dreikampf an der Spitze kannst du dir keine Ruhepause erlauben“, betont Schmöller, der allerdings in seiner Truppe eine positive Entwicklung gerade bei solchen Aufgaben wie in Rosenheim registriert hat: „Da muss man den Kampf annehmen, dagegenhalten. Und wenn die Mannschaft einen richtigen Riesenschritt gemacht hat, dann, dass sie solche unangenehmen Spiele seriös angeht.“ Personell wird Schmöller gegenüber der Vorwoche eine Änderung vornehmen: Für Orkan Balkan (Adduktorenprobleme) kehrt der zuletzt terminlich verhinderte Alexander Benede in die Startelf zurück.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring

Kommentare