SVH trennt sich von Lopes

SV Heimstetten - Nach nur einer Halbzeit im Spiel gegen den FC Bayern II ist die Saison für Hugo Lopes schon wieder vorbei - zumindest beim SV Heimstetten.

Denn aus disziplinarischen Gründen hat der Regionalligist den Vertrag mit dem Mittelfeldmann aufgelöst - in beiderseitigem Einverständnis, wie es heißt. „Wir hatten ihn in der Sommerpause darauf hingewiesen, dass er sein Verhalten in bestimmten Punkten ändern muss“, sagt Abteilungsleiter Michael Matejka. „Nun hat er sich einige Dinge geleistet, die wir nicht tolerieren können.“ Dem Vernehmen nach hatte Lopes, der in Ingolstadt lebt, Trainingseinheiten verpasst oder war unpünktlich erschienen.

Sportlich sei der Abschied des Portugiesen zweifelsfrei ein Verlust, räumt Matejka ein. „Aber angesichts der Differenzen war es für beide Seiten besser, wenn wir einen Schlussstrich ziehen.“ Lopes war im vergangenen Sommer vom FC Ismaning nach Heimstetten gewechselt. Bis zum 31. August kann er sich nun einen neuen Verein suchen. (ps)

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern

Kommentare