FCU trifft wieder nicht: 0:3 bei Haching II

+
Wieder nix: Die FCUler warten weiter auf den ersten Saisontreffer.

FC Unterföhring - Der Fan des FC Unterföhring wird in dieser Bayernliga-Saison beim Warten auf das erste Tor gleich vor eine ordentliche Geduldsprobe gestellt. Bei der SpVgg Unterhaching II fiel das erste Tor in der 273. Saisonminute und auf der falschen Seite.

Die Hachinger Fußballer gewannen am Ende verdient 3:0 (0:0). Nach der Nullnummer zu Hause gegen den VfB Eichstätt passierte auch in den dritten 45 Minuten der Saison nicht wirklich viel. Die Reserve des Drittligisten war diesmal erheblich besser aufgestellt als in ihrer ersten Begegnung. Bei den Föhringern, bei denen Alexander Hollering für Leo Cucic stürmen durfte, stellten sich nicht allzu viele Fragen für die Startformation.

Beide Teams lieferten sich ein durchaus gutes Bayernligaspiel mit hohem Tempo und ansehnlichen Kombinationen. Am Ende siegte dann aber die Disziplin der beiden Teams im defensiven Verbund. Vor beiden Toren gab es jedoch keine wirklichen Aufreger. Die beste Fast-Möglichkeit der Unterföhringer war nach 20 Minuten eine Hereingabe von Bracher, die Zeus nur knapp verpasste. Der Fan konnte dann diskutieren, ob der Mann vom rechten Flügel nicht direkt hätte abziehen müssen. Haching hatte einen Distanzschuss, den Schlussmann Michael Beck über die Latte lenkte. Das war aber alles nichts wirklich Wildes.

Nach dem Seitenwechsel machten die Hachinger dann viel Druck und überrollten den Gast mit ihrem Offensivfeuerwerk. Dazu setzte sich die Klasse durch von den Kickern, die am Wochenende noch in der Dritten Liga auf der Bank saßen. Tobias Killer war bei seinem 1:0-Schuss aus 18 Metern auch gänzlich ungedeckt (48.). Der zweite Treffer in Minute 57 war ein absolutes Traumtor. Marius Duhnke bekam dabei die Zeit und auch den Platz, um Maß zu nehmen und den Ball genussvoll in das Kreuzeck zu schlenzen. Michael Marinkovic legte noch einmal nach (66.), wobei dieses 3:0 nun ein Tor zu hoch war. Unterföhring durfte fortan wieder etwas auf Augenhöhe mitkicken, aber die Messe war gelesen. Der FC Unterföhring wartet nach zwei Spielen weiter auf sein erstes Tor.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen

Kommentare