Trotz Doppelschlag bleibt's beim FCI spannend

+
Mit großen Schritten zum nächsten Erfolg: Sheptim Sulimani erzielt das 1:0 für Ismaning.

FC Ismaning – Der positive Trend hat sich nun doch erweitert zum kleinen Erfolgslauf des FC Ismaning. Mit einem 2:1 (2:0) gegen den FC Ergolding hat der Landesligist am Samstag seinen vierten Sieg hintereinander eingefahren. Und das war auch völlig verdient.

Trainer Xhevat Muriqi hatte schon etwas Bammel, dass seine junge Mannschaft die Aufgabe gegen den abgeschlagenen Letzten nicht 100 Prozent seriös angehen könnte. Die Reaktion in der ersten Hälfte war gut. Ismaning dominierte Spiel und Gegner, hatte dazu auch ein halbes Dutzend guter Tormöglichkeiten. Ein 3:0 oder 4:0 zur Halbzeit wäre absolut in Ordnung gewesen. Für die übersichtliche Zahl der Besucher bauten die Ismaninger einen Spannungsbogen auf, in dem sie ihre ersten Möglichkeiten ausließen. Die Treffer gab es dann geballt binnen 60 Sekunden durch Sheptim Sulimani und Manuel Ring. Mit diesen 45 Minuten konnte Muriqi zufrieden sein.

Neues Leben bekam die Partie durch den Anschluss praktisch aus dem Nichts direkt nach der Pause. Ismaning war irgendwo selbst schuld, dass es bis zum Schlusspfiff eng blieb. Nun überließen die Hausherren dem Tabellenletzten das Feld. Ergolding hatte mehr vom Spiel, war aber im Spiel nach vorne auch erschreckend harmlos. Größter Aufreger war Ergoldings Chance in der 80. Minute, als der Ball aber über die Latte flog. Danach dezimierten sich die Niederbayern nur noch durch eine Rote und eine Gelb-rote Karte. Der FCI kam aber mit dem blauen Auge davon, weil so eine zweite Halbzeit nicht oft gut geht mit drei Punkten endet. Muriqi zog deshalb auch diplomatisch Bilanz: „Ich bin heute mit dem Ergebnis zufrieden.“

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt

Kommentare