Mit 20 spielte der Wacker-Kicker für Eintracht Frankfurt

Tsoumou: "Will möglichst bald in eine höhere Liga"

+
Juvhel Hama Tsoumou sorgte letztes Wochenende mit seinem Siegtreffer gegen die SpVgg Unterhaching dafür, dass der SV Wacker Burghausen auf Platz eins der Regionalliga überwintern darf.

Wacker Burghausen - Am 20. März 2010 gelang Juvhel Tsoumou als 19-Jähriger beim 2:1-Heimsieg über den FC Bayern München sein einziger Bundesligatreffer für Eintracht Frankfurt. Inzwischen spielt der Deutsch-Kongolese für den Regionalligisten Wacker Burghausen. Und er hat große Ziele.

Mit nur 24 Jahren hat Juvhel Tsoumou eine Laufbahn hinter sich, die sich wie ein kleines Who is who des europäischen Fußballs liest. Er spielte bereits für die Blackburn Rovers(England), den TSV Hartberg (Österreich), den FK Senica (Slowakei) - und für Eintracht Frankfurt. Inzwischen ist der Deutsch-Kongolese Spieler des SV Wacker Burghausen, der momentan die Regionalliga anführt. Eine Liga, die Tsoumous Anspruch an sich selbst nicht ganz entspricht.

Juvhel, du bist damals als Zehnjähriger aus dem Kongo nach Deutschland gekommen. Wie schwer ist es dir gefallen, dich hier einzuleben?

Das Einzige, was schwer war, war die Sprache zu lernen. Sonst habe ich mich ganz schnell eingelebt, weil ich generell ein kontaktfreudiger Mensch bin.

Charly Körbel war dein Förderer. Er hat dich drei Jahre später zu Eintracht Frankfurt gebracht. Wie kam der Kontakt zu ihm zustande?

Genau kann ich nicht mehr sagen, wie der Kontakt zustande gekommen ist. Als ich damals aus Zwickau nach Frankfurt gezogen bin, hat mein Verein aus Zwickau den Kontakt hergestellt.

Danach ging es für dich weiter in die Jugend der Blackburn Rovers. Diese Zeit in England war sehr schwierig. Wieso wolltest du es im Herrenbereich noch einmal auf der Insel probieren?

Trotz allem hatte ich in der Jugend bei Blackburn eine sehr lehrreiche Zeit, in der ich mich sehr gut entwickelt habe. Im Herrenbereich wollte ich es noch mal in England versuchen, da ich denke, dass ich von meiner Statur und meiner Spielweise gut nach England passe.

Nach der Zeit bei den Rovers hast du für Frankfurt sogar in der Bundesliga gespielt. Möchtest du dich irgendwann noch einmal in einer höheren Liga versuchen?

Ja, denn ich habe professionelle Ziele. Wenn es geht, will ich sobald wie möglich wieder in einer höherer Liga spielen.

Jetzt du deinem aktuellen Verein: Hältst du den Aufstieg mit Wacker für ein realistisches Ziel?

Wir haben eine gute Vorrunde gespielt und ich glaube, dass noch einiges möglich ist. Aber nur, wenn wir unsere Leistung in der Rückrunde abrufen und es weiterhin so gut läuft.

Wie kann es sein, dass mit Christoph Burkhard ein Abwehrspieler eure mannschaftsinterne Torjägerliste anführt?

Damit habe ich keine Problem. Er ist ein sehr guter Standardschütze und wir sind auch dankbar, dass wir ihn haben. Der Marius (Duhnke, Stürmerkollege von Tsoumou; d.Red.)hat außerdem gleich viele Tore gemacht, von dem her passt das alles (lacht)

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring

Kommentare