Spielpraxis gegen Landesligist TV Aiglsbach

Eittinger Stefan Lex schnürt Doppelpack für Löwen im Totopokal

+
3. Liga gegen Landesliga: Stefan Lex traf für den TSV 1860 München im Totopokal gegen den TV Aiglsbach doppelt.

Gut, es war ja „nur“ ein Landesligist. Dennoch freut sich Stefan Lex über seine zwei Tore beim 11:1-Erfolg des TSV 1860 München beim TV Aiglsbach.

„Tore sind immer gut. Vor allem für uns als Mannschaft ist es gut, solche Spiele konzentriert anzunehmen und sich vor dem Tor die Sicherheit zu holen“, sagt der 29-jährige Eittinger, der das 2:0 und das 11:1 erzielte. Bei seinem Comeback am Samstag gegen Meppen war ihm nicht allzu viel gelungen, was vermutlich auch an seiner kurzen Einsatzzeit gelegen hat. „Man hat nicht viel Zeit, gute Aktionen zu zeigen, wenn dann die eine oder andere schief geht, sieht’s oft gleich schlecht aus“, sagt er über seine 20 Minuten. 

Als Ausrede will er das aber nicht gelten lassen. „Dennoch muss man auch in der Zeit versuchen, frischen Wind rein zu bringen, was mir auch schon besser gelungen ist.“ Lex hatte sich Ende April das Syndesmoseband gerissen und ist seit Ende Juli wieder im Mannschaftstraining. „Der Knöchel macht einen guten Eindruck“, erzählt er, „aber auf 100 Prozent kommt man halt nur über Spielpraxis, das kann man nicht nur mit Training simulieren“. Da sind Tore schon viel besser. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau

Kommentare