Neue Abteilungsleitung gefunden

Aufatmen bei den Fußballern vom TSV 1865 Dachau

+
Ein Quartett für 1865: TSV-Chef Wolfgang Moll (r.) gratuliert Alexander Weiser, Ugur Alkan, Mentor Ptygaj und Sahin Yenisu (v.l.) zur Wahl. 

Aufatmen bei den Fußballern des TSV Dachau 1865. Nachdem bei der Jahresversammlung im vergangenen Oktober keine neue Abteilungsleitung gefunden wurde, konnten die vakanten Posten nun bei einer außerordentlichen Versammlung besetzt werden – zumindest die meisten davon.

Seit dem Rücktritt der alten Abteilungsleitung im Oktober hatte der Hauptverein kommissarisch die Leitung der Abteilung übernommen, „in enger Zusammenarbeit mit der sportlichen Leitung“, wie Vereinsvorsitzender Wolfgang Moll betonte. Er führte weiter aus: „Es ist weiter gegangen, aber jetzt gilt es wieder, geordnete Verhältnisse herzustellen.“

Seit Oktober habe sich der Verein deshalb intensiv auf die Suche nach einem neuen Führungsteam gemacht, sagte Moll. Und man wurde fündig: Für den Posten des Abteilungsleiters stellte sich Ugur Alkan zur Verfügung, der auch als Teammanager der ersten Mannschaft fungiert. Als Stellvertreter sollen Alexander Weiser, einer der Trainer der ersten Mannschaft, und Mentor Ptygaj, Betreuer der zweiten Mannschaft, fungieren. Jugendleiter bleibt Sahin Yenisu – er war bereits bei der Jahresversammlung im Oktober in seinem Amt bestätigt worden.

Einzig für den Posten des Kassiers fand sich auch nach monatelanger Suche niemand, und auch aus den 54 anwesenden Mitgliedern der Fußballabteilung erklärte sich keiner bereit, das Amt zu übernehmen. Da half auch eine kurze Unterbrechung der Versammlung zur möglichen Kandidatenfindung nichts. „Das ist kein Beinbruch“, meinte Vereinschef Moll. Die Abteilungsleitung werde diese Aufgabe in Zukunft erst einmal zusammen mit der Geschäftsstelle übernehmen.

Die neue Fußball-Abteilungsleitung bei 1865 geht hoch motiviert ans Werk. „Ich werde alles geben, Zeit und Kraft investieren“, versprach etwa Ugur Alkan. Und auch sein Stellvertreter Mentor Ptygaj freut sich auf seine Amtszeit: „Ich liebe die Herausforderung.“

Wolfgang Moll wünschte dem neuen Führungstrio alles Gute und viel Erfolg und „gutes Gelingen bei der Umsetzung der Ziele – korrespondierend zu den Zielen des Hauptvereins.“

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Jubiläumseinsatz für Julius Zinke
Jubiläumseinsatz für Julius Zinke
„Das absolute Highlight“ - Haching-Talente messen sich mit Barcelona
„Das absolute Highlight“ - Haching-Talente messen sich mit Barcelona
FC Tandern feiert seine Fußballer
FC Tandern feiert seine Fußballer
460 Mückenstiche beim Spiel - Eichenaus Handelshauser in Klinik eingeliefert
460 Mückenstiche beim Spiel - Eichenaus Handelshauser in Klinik eingeliefert

Kommentare