Kunstrasen kann den Spitzenreiter nicht stoppen

Funkenhauser und Bueno Breton treffen für Aßlings Frauen

+
Laszlo Ziegler grüßt mit seiner Mannschaft weiterhini von der Tabellenspitze. 

Die Fußballerinnen des TSV Aßling haben ihre Spitzenposition in der Bezirksliga behauptet. Bei Schlusslicht TSV St. Wolfgang fuhr die Mannschaft von Trainer Laszlo Ziegler einen verdienten 2:0 (1:0)-Erfolg ein.

Aßling – Sandra Funkenhauser hatte den Aufsteiger nach einer Ecke von Wimmer mit einem Kopfballtor in Führung gebracht (24.), und Alondra Bueno Breton markierte mit einem platzierten Weitschuss den Endstand (70.).

Die vermeintlich leichte Aufgabe im südöstlichen Landkreis Erding hatte sich aber als zähe Angelegenheit entpuppt. „Unser Spiel wurde kurzfristig auf den Kunstrasen verlegt, obwohl der Hauptplatz in einem super Zustand war“, wunderte sich Ziegler, dessen Team sich auf dem ungewohnten Untergrund immens schwer tat. „Jedoch fanden die ersten 30 Minuten nur in der gegnerischen Hälfte statt“, betonte der Aßlinger Coach. Erst kurz vor der Halbzeit wurden die St. Wolfganger Gastgeberinnen mal gefährlich, doch der Abwehrriegel des Spitzenreiters ließ nichts zu.

Die zweite Halbzeit lief laut Ziegler „ein bisschen ausgeglichener ab, aber mit großem Chancenplus für uns“. Die Gäste versäumten ein höheres Ergebnis. Dennoch war Aßlings Trainer nach Abpfiff „zufrieden, dass wir den Untergrund und den Kampf über 90 Minuten gut angenommen haben“. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Aich taumelt in tiefe Krise - 1:5 gegen TSV Moorenweis
FC Aich taumelt in tiefe Krise - 1:5 gegen TSV Moorenweis
TSV Dorfen vor schwerer Aufgabe - VfB Forstinning zu Gast in der Isenstadt
TSV Dorfen vor schwerer Aufgabe - VfB Forstinning zu Gast in der Isenstadt
SV Münsing mit neuem Keeper gegen ASV Eglfing - Eurasburger Neustart
SV Münsing mit neuem Keeper gegen ASV Eglfing - Eurasburger Neustart
BCF Wolfratshausen droht bei Pleite beim 1. FC Penzberg der Abstiegskampf
BCF Wolfratshausen droht bei Pleite beim 1. FC Penzberg der Abstiegskampf

Kommentare