Sieg gegen den SV Blumenau

Viel los im Lazarett des TSV Aßling

+
Trotz personeller Probleme konnten die Aßlinger unter Coach Lachenschmidt überzeugen.

In der Vorwoche fiel das Testspiel gegen den TSV Steinhöring noch aus, am heutigen Mittwoch (19.30 Uhr) soll es aber stattfinden. Die personelle Situation hat sich bei den Aßlinger Kreisklasse-Kickern seitdem aber nicht gebessert.

Keeper Jonas Mertl ist noch auf Weltreise, Robert Palmhöfer laboriert an einer Fußprellung. Florian Huber (krank) und Andi Huber (verletzt) fallen weiterhin aus. Zudem macht Niklas Graupe seine Achillesferse zu schaffen.

Trotz der langen Ausfallliste gewann der TSV Aßling das Testspiel gegen den A-Klassisten

SV Blumenau München mit 4:1 (1:1) Toren. Nach dem 0:1-Rückstand drehten Yannick Lampl, Robert Schmidt, Philip Stacheter und Stefan Holzmann mit ihren Toren das Spiel.

„Der Sieg ist nur eine Momentaufnahme. Es sind noch ein paar Wochen hin bis zur Rückrunde“, meinte TSV-Sprecher Felix Zeibe, der sich bei dieser Spielweise keine Sorgen um den Klassenerhalt macht. Allerdings bekam das Lazarett der Büchsenberger Zuwachs: Seppi Limberger fällt mit Muskelfaserriss mindestens vier Wochen aus.

Aßling: Graupe, F. Kerschbaumer, Gruber, Blaschke, Schmidt, Kuklok, Limberger, Lampl, Stacheter, Spötzl, Hainthaler; Pröschel, St. Holzmann.  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV Gräfelfing II: „Vier plus X“
TSV Gräfelfing II: „Vier plus X“
TSV Neuried will die Favoriten ein zweites Mal ärgern
TSV Neuried will die Favoriten ein zweites Mal ärgern
Hachings neue Qualität
Hachings neue Qualität
FC Unterföhring ärgert kleine Löwen
FC Unterföhring ärgert kleine Löwen

Kommentare