1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Buchbach gegen Ansbach: Doppelter Steer und Sztaf bringen TSV auf Siegerstraße

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Boris Manz

Kommentare

TSV-Trainer Marcel Thallinger will mit seinen Buchbachern einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf mitnehmen.
TSV-Trainer Marcel Thallinger will mit seinen Buchbachern einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf mitnehmen. © IMAGO/Frank Scheuring

Am Freitag empfängt der TSV Buchbach die SpVgg Ansbach in der Regionalliga Bayern. Wir berichten ab 19.00 Uhr im Live-Ticker.

München - Der TSV Buchbach hat am vergangenen Wochenende nur knapp drei Punkte gegen den FC Pipinsried und verpasste damit einen wichtigen Heimsieg. Aktuell steht man in der Tabelle auf Platz 13 und nur zwei Punkte trennen den Langzeitregionalligisten von den Abstiegsrängen. In den vergangenen fünf Spielen holten die Buchbacher nur vier Punkte - angesichts der Partien gegen die Würzbürger Kickers und der Nürnberger Reserve eine erwartbare, geringe Punkteausbeute.

Nun empfangen die Buchbacher den Tabellennachbarn aus Ansbach und damit einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf der Regionalliga Bayern. TSV-Trainer Marcel Thallinger warnt vor dem kommenden Gegner: „Wie die anderen Aufsteiger spielt Ansbach eine gute Runde. Die Mannschaft zeigt in jedem Spiel Mentalität.“

Die gute Nachricht: Mit Joe Wieselsberger, Marcel Spitzer und Benedikt Orth kehren gleich drei Spieler der Buchbacher wieder in den Kader zurück. „Egal wie die Startelf aussieht, wir werden auf jeden Fall eine sehr gute Bank haben und können durch die Wechsel mit Sicherheit die Spielidee dann auch noch mal verändern“, freut sich Thalhammer.

Mit einem Sieg könnten die Buchbacher an Ansbach vorbeiziehen und sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen, doch auch der Gegner will natürlich dreifach punkten. Ein schwieriges Auswärtsspiel erwartet aber auch SpVgg-Trainer Christoph Hasselmeier und fordert eine Top-Leistung seiner Mannschaft: „Wir müssen physisch voll präsent und von Anfang an voll da sein, sonst werden wir in Buchbach keine Chance haben.“ (Boris Manz)

Auch interessant

Kommentare