Packung für Buchbach

+
Musste fünfmal den Ball aus seinem Kasten holen_ TSV-Keeper Thomas Penker.

Erlangen – Mit einer 0:5-Packung mussten die Kicker des TSV Buchbach die Heimreise aus Erlangen antreten. Die Mannschaft des FSV Erlangen-Bruck profitierte dabei bei allen Toren von Abwehrfehlern der Gäste.

Bereits in der 12. Minute erzielten die Mittelfranken den Führungstreffer, als Kupfer am eigenen Strafraum den Ball vertändelte. Peter Heyer ließ dem Buchbacher Keeper Thomas Penker aus zehn Metern keine Chance. Und es ging gleich so weiter. In der 14. Minute verlor die Buchbacher Abwehr den Ball, erneut Heyer sagte „Danke“ und drosch das Leder ins rechte Kreuzeck.

So berichtet FUSSBALL VORORT über das Spiel

Eine kalte Dusche für die Gäste, die eigentlich recht forsch mitgespielt hatten. Die Buchbacher hatten sich von dem Schock der schnellen Treffer noch nicht richtig erholt, da klingelte es bereits zum dritten Mal in ihrem Gehäuse. Eine Flanke von Rechts verpasste die Abwehr, und Manuel Kilger traf vom linken Strafraumeck zum 3:0 (34. Minute). Zwar kam jetzt durch die Einwechslung von Markus Gibis für Dominic Kupfer mehr Schwung ins Spiel der Gäste, doch bis zum Halbzeitpfiff hatten sie lediglich eine Chance durch Hamberger.

Nach dem Wechsel erspielten sich die Gäste durch Alex Neulinger in der 51. Minute die große Gelegenheit zum Anschlusstreffer, doch der brachte den Ball nicht an Erlangens Torwart Rainer Hausner vorbei. Und so kam es, wie es kommen musste. Bastian Lutz nützte die fünfte Chance der Erlanger zum vierten Tor, als er in der 62. Minute eine Flanke von Serdal Gündogan verwandelte. Buchbach warf jetzt alles nach vorne und wurde dadurch anfällig für Konter. Einen verwandelte Hakim Graine zum 5:0-Endstand.

ml

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel

Kommentare