Alle Buchbacher Regionalliga-Kicker haben ihr individuelles Programm

TSV Buchbach: Eine Fitness-App soll’s richten

+
Der TSV Buchbach hält sich während der Pause mit individuellen Trainingsprogrammen fit.

Der TSV Buchbach hält sich während der Pause mit individuellen Programmen auf einer Fitness-App fit. Neben Laufeinheiten steht auch Stabilität auf dem Programm.

BuchbachDie Zeit der Fußballfeste in der Regionalliga – sie werden irgendwann wiederkommen. Aber momentan ruht beim TSV Buchbach der Ball. Der Verein hatte schon reagiert, als das Ausmaß der Pandemie und der daraus resultierenden Restriktionen noch nicht so klar erkennbar war.

„Jeder Spieler hat Angehörige, hat Großeltern daheim. Nicht auszudenken, wenn einer unsere Spieler das Virus mit nach Hause bringt und sich dann Oma oder Opa anstecken und das vielleicht nicht überleben“, sagt Trainer Andi Bichlmaier.

Individuelles Training ist angesagt

Jetzt sei individuelles Training angesagt. Bichlmaier hat den Buchbacher Regionalliga-Kickern ein spezielles Programm zusammengestellt, das zu den wöchentlich vier Laufeinheiten auch Stabilitäts-Übungen beinhaltet, die auf der Fitness-App B42 von Andreas Gscheidar aus Velden basieren. „Wir haben schon im Winter gute Erfahrungen mit dieser App gemacht, die speziell auf Fußballer zugeschnitten ist und unter anderem auch von den Hallbergmoosern genutzt wird“, so Bichlmaier. Kernelemente dieser App sind neben Stabilität auch Geschwindigkeit, Kraft und Mobilität, darüber hinaus werden spezielle Fußballer-Verletzungen und -Schwachstellen aktiv und prophylaktisch bekämpft.

Zupass kommt den Buchbachern die Zwangspause ebenso wenig wie den meisten anderen Vereinen, die nach der Wintervorbereitung heiß auf die Restsaison gewesen wären. Bichlmaier: „Die Jungs sind enttäuscht, gerade jetzt bei dem schönen Wetter haben alle richtig Bock auf Fußball. Zudem sind bei uns alle Mann fit, der Konkurrenzkampf wäre gerade voll entbrannt. Alles in allem eine Situation, die man sich als Trainer nur wünschen kann. Aber jetzt steht erst mal alles wieder fast auf Null.“  

Text: buc

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Georg Neumayr: Lange Auswärtsfahrt von Klettham nach Kiel - und zurück
Georg Neumayr: Lange Auswärtsfahrt von Klettham nach Kiel - und zurück
„Es ist wichtig, die Saison fertig zu bringen“
„Es ist wichtig, die Saison fertig zu bringen“
Konrad Rauch: Training mit Mehraufwand „besser als nix“
Konrad Rauch: Training mit Mehraufwand „besser als nix“
Heinz Eckl vertritt Fußball-Kreis in Arbeitsgruppe
Heinz Eckl vertritt Fußball-Kreis in Arbeitsgruppe

Kommentare