Trainiert werden kann auch nachts über

TSV Dachau präsentiert aktuelles FIFA-Team 

Beim TSV 1865 Dachau ist man für die Zukunftsanforderungen in Sachen E-Sport bestens gerüstet.
+
Beim TSV 1865 Dachau ist man für die Zukunftsanforderungen in Sachen E-Sport bestens gerüstet.

Der E-Sport profitiert geradezu von der Corona-Pandemie. Immer mehr Menschen wollen virtuell die Matches austragen. Deswegen erweitern die Vereine ihr Angebot.

Dachauer Vorreiter in Sachen E-Sport (elektronischer Sport; weitere Schreibweisen im deutschsprachigen Raum sind ESport, e-Sport, E-Sports, eSports und e-Sports) ist der TSV 1865 Dachau, der seinen Mitgliedern schon früh die Möglichkeit geboten hat, in den sportlichen Wettkampf zwischen Menschen mit Hilfe von Computerspielen einzutreten (wir berichteten).

In der Regel wird der Wettkampf mit Hilfe des Mehrspielermodus eines Computerspieles ausgetragen. Die Regeln des Wettkampfes werden durch die Software (Computerspiel) und externe Wettkampfbestimmungen, wie dem Reglement des Wettkampfveranstalters, vorgegeben. E-Sport wird sowohl auf Personal Computern als auch auf Spielkonsolen betrieben. Die Wettkampfteilnehmer werden E-Sportler genannt; pro Computerspiel kann es mehrere Disziplinen geben. Die meisten Computerspiele werden entweder als Individualsport oder Mannschaftssport betrieben. Bei einzelnen Computerspielen gibt es sowohl auf Individual- als auch auf Mannschaftsebene Wettkämpfe.

eSports als Einsteig in die Sportwelt des Vereins

Beim TSV 1865 Dachau geht es darum, so Abteilungsleiter Christian Boer, einen Einstieg in die Sportwelt des Vereins zu finden. Es gehe darum, Gleichgesinnte zu finden, mit denen man die Leidenschaft teilt über den elektronischen Sport und sich mit anderen in sportlichen, fairen und von Strategie geprägten Wettkämpfen messen kann. Beim TSV Dachau 1865 gibt es derzeit zwei Teams – ein drittes ist in Arbeit.

Der TSV 1865 Dachau bietet hierzu Räume und eine entsprechende Breitbandanbindung, mit der auch über Nacht trainiert werden kann. Das ist auch der wesentliche Unterschied, so die 65-E-Sportler weiter: „Beim E-Sport wird trainiert – es wird nicht gezockt. Es gibt keine Ballerspiele sondern nur Vorurteile die man am besten durch aktives Mitmachen beseitigen kann.“

Erst kürzlich präsentierte der TSV 1865 Dachau sein aktuelles FIFA-Team. Via facebook informierte man die Mitglieder: „Mit Christian aka ,Pianoman‘ konnten wir einen sehr erfahrenen Spieler gewinnen, der bereits einige Turniere gewinnen konnte. Angefangen mit FIFA-13- jetzt spezialisiert auf FIFA-20 – bereits umgestiegen auf FIFA-21. Unser Ziel ist es, in die Weekend-League einzusteigen und dort als TSV 1865 Dachau gegen international stark spielende Gegner zu gewinnen.“  

(Rolf Gercke)

Auch interessant

Kommentare