Verletzungen im Mund drohen: Bäckerei warnt vor Verzehr ihrer Marmorkuchen

Verletzungen im Mund drohen: Bäckerei warnt vor Verzehr ihrer Marmorkuchen

Der Traum von Unterhaching

TSV Eching und BC Attaching träumen von Unterhaching

+
Die Vorfreude steigt: Die Attachinger E-Junioren wollen bei ihrem „Heimturnier“ eine gute Rolle spielen. Im Halbfinale könnten sie dann auf die kleinen Bayern oder die Unterhachinger treffen.

Wenn die E-Jugendlichen des BC Attaching und des TSV Eching Samstagfrüh aufwachen, werden sie bestimmt vom Finale in Unterhaching geträumt haben.

Wenn die E-Jugendlichen des BC Attaching und des TSV Eching Samstagfrüh aufwachen, werden sie bestimmt vom Finale in Unterhaching geträumt haben. Beide Mannschaften vertreten den Landkreis in den Bezirksfinals des Merkur CUP. Die Trainer geben ihren Schützlingen nach den Erfolgen auf Kreisebene nur noch mit auf den Weg, dass sie diesen Fußball-Festtag genießen sollen.

Der BC Attaching hatte bereits im Kreisfinale Heimvorteil – und vielleicht ist es ein gutes Omen, dass nun auch das Bezirksfinale A auf dem eigenen Gelände ausgetragen wird. „Bei dem Niveau dieser Mannschaften spielt das keine Rolle“, meint der Attachinger Trainer Patrice Boyer. Sein Team trifft in der Gruppenphase auf den SV Riedmoos, den SV Antdorf und den ESV Penzberg. Coach Boyer weiß, dass keine Aufgabe dabei ist, die für seine talentierten Jungs unlösbar wäre. „Wir wollen trotzdem einfach nur mitkicken und Spaß haben.“

Die beiden besten Teams in dieser Gruppe bekommen es dann im Halbfinale mit den großen Namen zu tun. Denn schließlich sind in der anderen Vorrundengruppe keine Geringeren als der FC Bayern München und die SpVgg Unterhaching vertreten. Der FC Bayern ist auch bei den E-Junioren eine ganz große Nummer – und die Unterhachinger wollen unbedingt weiterkommen, weil das große Finale des weltgrößten E-Jugendturniers im heimischen Sportpark stattfindet.

Patrice Boyer würde seinen BCA-Jungs ein solches Traumspiel gegen den FC Bayern oder die SpVgg gönnen und sieht seine Buben in solch einer Partie keineswegs chancenlos: „Wenn wir einen guten Tag erwischen, können wir auch gegen Bayern oder Haching mithalten.“ Das Turnier in Attaching beginnt am Samstagvormittag um 10.30 Uhr mit der Partie der Gastgeber gegen den SV Riedmoos. Nach Abschluss der Gruppenphase sind für 13.15 und 13.40 Uhr die Halbfinals angesetzt, in denen die beiden Teams ermittelt werden, die nach Unterhaching fahren dürfen. Danach folgen die Platzierungsspiele und das Finale.

Die Buben des TSV Eching sind am Samstag (ab 13 Uhr) beim Bezirksfinale B in Eichenried am Start. Dort gibt es vom Papier her keine allzu großen Namen. Die jungen Zebras kicken in der Vorrunde gegen den SC Baldham-Vaterstetten, den ASV Dachau und den TSV Herrsching. Die Parallelgruppe mit den möglichen Halbfinalgegnern bilden Gastgeber SV Eichenried, der SV Dornach, der SC Gaißach und der SV Münsing-Ammerland. Eching-Trainer Stephan Simon ist ebenfalls bemüht, keinen großen Druck auf sein Team aufzubauen: „Wir werden das Turnier genießen und nehmen alles mit, was geht“, sagt Simon und verweist darauf, dass es nun keine leichten Gegner mehr gebe.

Seine Mannschaft hat gegenüber der Niederlage im Finale des Sparkassen-Cups gegen den SE Freising wieder den kompletten Kader zur Verfügung. Der eine oder andere kränkelnde Spieler dürfte nun wieder dabei sein. „Dieses Bezirksfinale wird für uns ein Highlight“, betont Simon, der seinen Jungs nicht nur aktuell, sondern auch in einigen Jahren bei den Erwachsenen eine ganze Menge zutraut.

Der TSV-Trainer wird seine Mannschaft darauf einschwören, defensiv konzentriert zu agieren. „Wer bei diesem Niveau der Teams und der recht kurzen Spieldauer das erste Tor schießt, der hat schon einen großen Vorteil“, sagt Simon. Respekt hat er vor allen Mannschaften und insbesondere vor dem SV Dornach, der in der abgelaufenen Runde den SV Lohhof eliminiert und damit ein dickes Ausrufezeichen gesetzt hat.

Das Ziel der Echinger Buben ist das Halbfinale, das ab 15.45 Uhr stattfindet. In den beiden Partien werden dann die zwei Tickets für das Finale in Unterhaching ausgespielt. Im Endspiel (17.25 Uhr) geht’s dann für die Teams, die weitergekommen sind, nur noch ums Prestige.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Moosinning und TSV Dorfen: Lektion oder Lachnummer
FC Moosinning und TSV Dorfen: Lektion oder Lachnummer
SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
Nedeljko Tomic: "Musste aufpassen, dass ich nicht weine"
Nedeljko Tomic: "Musste aufpassen, dass ich nicht weine"
Interimstrainerin Marie Arndt mit Debütsieg für BCF Wolfratshausen
Interimstrainerin Marie Arndt mit Debütsieg für BCF Wolfratshausen

Kommentare