1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Am Zenit in die Sommerpause: TSV Emmering freut sich auf die Urlaubszeit

Erstellt:

Kommentare

Josef Niedermaier (r.) und der TSV Emmering sind jetzt in der Sommerpause.
Josef Niedermaier (r.) und der TSV Emmering sind jetzt in der Sommerpause. © sro

Aus und vorbei. Seit etwa 17 Uhr am Samstagnachmittag befindet sich das Gros der Emmeringer Kreisliga-Fußballer offiziell in der Sommerpause – und ist heilfroh darüber.

Emmering - „Wir waren zwar noch nicht im Urlaubsmodus, aber man hat in der zweiten Halbzeit schon gemerkt, dass viele am Zenit angelangt sind“, meinte TSV-Sprecher Manuel Sedlmaier nach dem 1:1.

Für beide Seiten „ein friedlicher Saisonabschluss nach einem sehr fairen Spiel“, in dem zunächst die Heimelf das Zepter in die Hand nahm. Bei einem hohen Ball ins Panger Strafraumgetümmel stocherte Michael Tuscher schließlich mit der Hacke nach und beförderte den Ball zum 1:0 (16.) ins Tor. „Ein typischer Tuscher“, lachte Sedlmaier. Um dem direkten Abstieg sicher zu entgehen, benötigten die Gäste aber einen Zähler. Also wurde der Emmeringer Kräfteverschleiß druckvoll und mit dem Ausgleichstor auch erfolgreich forciert (73.). „Wir haben schon ganz schön um das Gegentor gebettelt“, so Sedlmaier. Pang spielt also noch Relegation, die Pfarrbach-Elf macht einen Platz gut und schließt eine kuriose Spielzeit auf Rang sieben ab. Sedlmaier: „Jetzt sind sechs Wochen Pause eingeplant. Am 7. Juli startet dann die Vorbereitung.“  (bj)

Emmering: Kleingütl, Maier, J+M Niedermaier, Böhm, Wimmer, C.Breu, Voglsinger, Tuscher, M.Riedl, C.Kirchlechner; Beil, A.Kirchlechner, C.Niedermaier.

Auch interessant

Kommentare