Neuer Spielplan steht fest 

Emmerings Gegner stehen fest -Neuanfang beim TSV Aßling

+
Der TSV Emmering hat den Aufstieg in die Bezirksliga verpasst - und will in der nächsten Kreisliga-Saison wieder angreifen.

Nach dem verpassten Aufstieg in die Bezirksliga heißt der Punktspielalltag für den TSV Emmering in der Saison 2019/20 wieder Kreisliga. Der TSV Aßling startet nach dem Abstieg in die A-Klasse ganz neu.

Mittlerweile hat Carmen Jutta Gardill, BFV-Kreisvorsitzender Inn/Salzach, die Gruppen-Einteilungen bekannt gegeben. Neucoach Hans Weiß und seine Spieler werden sich in der Kreisliga 1 auf folgende Kontrahenten einstellen müssen: ASV Au, SV Westerndorf, SV Ostermünchen, TuS Bad Aibling, ASV Großholzhausen, SV DJK Kolbermoor, TuS Raubling, TuS Prien, FC Grünthal, SV Pang, SV Vogtareuth, SC Danubia Waldkraiburg und SV Söllhuben.

Durch den Abstieg aus der Kreisklasse Inn/Salzach muss der TSV Aßling in der A-Klasse 1 einen Neuanfang starten. Dabei werden die Büchsenberger auf folgende Kontrahenten treffen; ASV Au II, SV DJK Götting, ASV Großholzhausen II, ASV Happing, SC Höhenrain, TSV Hohenthann, ASV Kiefersfelden, TuS Bad Aibling II, FV Oberaudorf, SV Ostermünchen II, TuS Raubling II, SV Bad Feilnbach, FC Nicklheim. Die Einteilung der B- und C-Klassen in der Gruppe Inn/Salzach, in denen die zweiten Mannschaften des TSV Emmering und TSV Aßling antreten, will Kreisvorsitzende Carmen Jutta Gardill demnächst bekannt machen.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV Neurieds U19 verspielt mehrfache Führung - U17 mit Kantersieg
TSV Neurieds U19 verspielt mehrfache Führung - U17 mit Kantersieg
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert
FC Kochelsee Schlehdorf blamiert sich gegen Schlusslicht SC Huglfing
FC Kochelsee Schlehdorf blamiert sich gegen Schlusslicht SC Huglfing
2500 Euro für die Fußballer des SV Bad Heilbrunn
2500 Euro für die Fußballer des SV Bad Heilbrunn

Kommentare