Frauen-Futsal: TSV Gilching-Argelsried gewinnt Oberbayern-Finale

Favorit Forstern scheitert im Oberbayern-Finale am TSV Gilching-Argelsried 

+
Diesmal blieb den Forster Frauen der Siegezug versagt. Im Finale setzte es nach einer großartigen Turnierleistung eine Niederlage gegen Gilching-Argelsried

Neuer Oberbayerischer Futsal-Meister der Frauen ist der TSV Gilching-Argelsried. Der Außenseiter ließ die stärker eingeschätzten höherklassigen Favoriten FC Forstern, FC Ingolstadt 04 und FFC Wacker München (alle Regionalliga Süd) sowie den FC Stern München (Bayernliga) hinter sich.

Ein eindrucksvolles Turnier spielten die Frauen-Futsaler des TSV Gilching-Argelsried. Im Finale setzte sich der TSV Gilching-Argelsried gegen den Regionalligisten FC Forstern um die Baldhamerin Julia Ruckdeschel mit 2:0 Toren durch – letztlich nicht unverdient. Selbst drei Gelbe Karten konnten den Außenseiter nicht aus der Spur bringen. „Besser waren sie nicht“, meinte Ruckdeschel. „Wir habens uns einfach selber eingeschenkt.“

Auch im kleinen Finale gab es eine Überraschung, denn der FC Ingolstadt wurde als Tabellenführer der Regionalliga Süd seiner Favoritenrolle nicht gerecht und verlor gegen den FC Stern München mit 0:3.

In den Vorrundenspielen hatte Ingolstadt dreimal 1:0 gewonnen, verlor aber das Halbfinale gegen den FC Forstern 0:1. Das entscheidende Tor erzielte Julia Deißenböck.

Forstern überfuhr im ersten Spiel den FFC Wacker München mit 3:0 durch Tore von Deißenböck (2) sowie Sandra Obermeier und machte im zweiten Spiel mit einem 1:0-Sieg (Tor: Ngoc Nguyen) gegen den VfL Waldkraiburg den Einzug ins Halbfinale perfekt. Im dritten Gruppenspiel ging Forstern früh durch Steffie Kothieringer mit 1:0 in Führung, doch der TSV Gilching-Argelsried drehte das Spiel noch und gewann 2:1. Der TSV setzte sich im Halbfinale überraschend klar 3:0 gegen den FC Stern durch – und gewann dann auch das Finale.

Für die Forsterner Frauen war das das letzte Hallenturnier. Fortan gilt die Aufmerksamkeit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Ab nächster Woche wollen Ruckdeschel und ihre Kolleginnen wieder im Freien auf Kunstrasen trainieren. 

Forstern: Kader: Christina Kink, Julia Deißenböck, Johanna Stadler, Nocki Nguyen, Theresa Eder, Pija Reininger, Aurelia Pleyer, Sandra Obermeier, Evi Kopp, Stefanie Kothieringer.

Text: ez/ola

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Türk Gücüs Pioniere: Das ist aus ihnen geworden
Türk Gücüs Pioniere: Das ist aus ihnen geworden
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising

Kommentare