Neuer Trainer für A-Klassisten

TSV Hilgertshausen holt Jochen Niemann und Chris Wittmann

Hoffnungsträger mit Erfahrung: Jochen Niemann (l.) ist der neue Chef-Coach in Hilgertshausen. Rechts Glenn Menzel.
+
Hoffnungsträger mit Erfahrung: Jochen Niemann (l.) ist der neue Chef-Coach in Hilgertshausen. Rechts Glenn Menzel.

Der TSV Hilgertshausen hat einen neuen Cheftrainer. Jochen Niemann übernimmt für den kurzfristig abgewanderten Sebastian Hüttner.

Hilgertshausen - Der neue Cheftrainer der Fußballer des TSV Hilgertshausen heißt Jochen Niemann. Das ist das positive Ergebnis von turbulenten Wochen für die sportliche Führung des A-Klassisten aus dem oberen Ilmtal. Denn nur drei Wochen vor dem Abschluss der Planungen für die anstehende Saison 2021/2022 ließ der bisherige Spielertrainer Sebastian Hüttner eine „Bombe“ platzen, indem er bekannt gab, zu seinem Ex-Verein, dem SV Niederroth, zurückkehren zu wollen. Hüttner will in Niederroth, ebenfalls als Spielertrainer, seine Karriere fortsetzen.

Für die Verantwortlichen in Hilgertshausen kam das mehr als überraschend, doch mit Jochen Niemann glaubt man nun einen guten Griff gemacht zu haben. So spricht TSV-Fußballabteilungsleiter Glenn Menzel von einer Top-Lösung, die man mit Niemann präsentieren könne. „Schon nach dem ersten Kontakt war sich die sportliche Führung in unserem Verein darüber einig, dass Niemann der absolute Wunschkandidat ist“, unterstreicht Menzel. Niemann verfüge nicht nur über mehr als ein halbes Jahrhundert Fußball-Erfahrung sondern bringe als Inhaber der DFB-Elite-Lizenz und als ehemaliger Coach im Leistungszentrum des FC Augsburg auch geballte Fachkompetenz mit nach Hilgertshausen, die helfen soll, den jungen Kader zu entwickeln.

TSV Hilgertshausen: Neuzugang Wittmann und Trainer Niemann kennen sich bereits

Zur Seite stehen Niemann im Trainerteam die bewährten Kräfte Christian Öttl als Co-Trainer und Georg Weimer als Torwarttrainer, die beide maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Umsetzung der Verpflichtung Niemanns hatten. In Hilgertshausen kreuzen sich zum zweiten Mal die Wege von Niemann und Neuzugang Christoph Wittmann. Letzterer kommt von der SpVgg Steinkirchen, bei der er als Kapitän in der Verantwortung stand und wo er vor einigen Jahren bereits mit Jochen Niemann sehr erfolgreich zusammenarbeitete.

Rückkehrer: Christoph Wittmann (l.) wurde von Hilgertshausens Fußball-Boss Glenn Menzel herzlich begrüßt.

Aus der eigenen Jugend werden Jakob Lorenz, Basti Scholtyssek und Andreas Racki den Kader der 1. Mannschaft des TSV verstärken. Aktuell läuft noch die Detailplanung der Vorbereitung, bis dann hoffentlich am Wochenende des 21./22. August, endlich wieder der Ball in den Ligen rollt. Fest steht jetzt schon das erste Testspiel, am Sonntag, 25. Juli, gibt um 17 Uhr die Bezirksliga-Reserve des TSV Jetzendorf ihre Visitenkarte im Ilmtal-Stadion ab.  

(ost)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare