Goldenes Tor fällt 80 Sekunden vor Schluss

U11 des TSV Landsberg schlägt im Finale Gastgeber Altenerding

+
Altenerding bejubelt den Halbfinalsieg im Siebenmeterschießen gegen den SV Am Hart. anh

Die E 3-Junioren der SpVgg Altenerding haben am zweiten Tag der 25. Amadeus-Hallenfußballtage den zweiten Gastgebersieg verpasst. Im Endspiel der U 11-Junioren mussten sie sich dem TSV 1882 Landsberg beugen.

Packende Spiele, Jubelstürme, aber auch bittere Tränen gab es bei diesem Turnier, denn die ehrgeizigen Nachwuchskicker kämpften verbissen um den Turniersieg, den sich verdientermaßen die Truppe aus Landsberg sichern konnte. Im Endspiel duellierte sich der TSV mit der SpVgg Altenerding 1. Landsberg war das bessere Team, doch der überragende Altenerdinger Torwart Kilian Burgholzer, der schon im Halbfinale gegen den SV Am Hart beim Siebenmeterschießen zum Helden geworden war, hielt seine Farben mit tollen Paraden im Spiel. Aber gegen einen sehenswerten Schuss 80 Sekunden vor dem Ende konnte auch er nichts mehr ausrichten. Auf den weiteren Plätzen folgten der SV Türkgücü Ataspor und der SV Am Hart sowie die Landkreisvertreter TSV Isen, FC Erding, SpVgg Altenerding 2, FC Moosinning, SpVgg Neuching und SVE Berglern.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Karim Adeyemi feiert Profi-Debüt für RB in der Europa League
Karim Adeyemi feiert Profi-Debüt für RB in der Europa League
Im Test rollt’s bei Ebersberger Kickern
Im Test rollt’s bei Ebersberger Kickern
Noch viel Sand im Getriebe beim TSV Dorfen
Noch viel Sand im Getriebe beim TSV Dorfen
„Müssen uns ab undzu selbst kneifen“
„Müssen uns ab undzu selbst kneifen“

Kommentare