Allershausener Hallencup

TSV Milbertshofen gewinnt nach Neunmeterschießen den Hallencup

Bis ins Finale schafften es die Allershausener Hallenkicker. Dort hatte dann die Futsal-Mannschaft des TSV Milbertshofen im Siebenmeterschießen das nötige Glück. foto: bauer

Beim TSV Allershausen fand wieder der Hallencup statt. Der Gastgeber unterlag jedoch dem TSV Milbertshofen nach dem Neunmeterschießen mit 8:7. 

Allershausen – 20 Sekunden fehlten zum Heimsieg. Beim Allershausener Hallencup ging der TSV Allershausen im Endspiel zweimal in Führung, aber am Ende jubelte Neuling TSV Milbertshofen. Die Gäste aus München setzten sich mit 8:7 im Neunmeterschießen durch.

Die Vorrunde des Turniers lief sehr erfreulich aus Sicht des TSV Allershausen, denn beide Mannschaften marschierten weiter ins Halbfinale. Team eins spielte eine souveräne Gruppenphase mit zehn Punkten und 15:4 Toren. Nur gegen den späteren Gruppenzweiten Palzing ließ man zwei Punkte liegen.

In der anderen Gruppe war Milbertshofen in seiner eigenen Liga. Die Gäste aus München hatten nach einer Verletzung am Ende keine Auswechselspieler mehr, aber das letzte Aufgebot bestand aus Hallenspezialisten. Die Mannschaft kickt in dieser Besetzung auch in der Futsal-Punktrunde mit. Bei vier Vorrundensiegen und 19 Toren in den vier Matches wurde Milbertshofen schnell zum Favoriten. Das bestätigte die Mannschaft mit einem 3:1 über Palzing, während Allershausen I die zweite Mannschaft 6:3 abfertigte.

Dann sah es ziemlich gut aus für einen Heimsieg des TSV aus. Kimi Peter und Alexander Holzmaier sorgten im Endspiel für eine zweimalige Führung, doch in der letzten Minute folgte der Lucky Punch. 20 Sekunden vor Schluss gelang Milbertshofen doch noch der Ausgleich – es ging ins Neunmeterschießen. Bei den ersten fünf Schüssen hatte Milbertshofen schnell einen Vorteil herausgeschossen, aber Torwart Michael Puchinger parierte den Matchball, und so ging auch das Neunmeterschießen in die Verlängerung. In der siebten Runde wurde Janis Kratzl zur tragischen Figur, als er die Latte traf.

Ergebnisse

Gruppe A: Haimhausen – Allershausen I 1:2, Palzing – Hallbergmoos II 3:1, Steinkirchen – Haimhausen 0:2, Allershausen I – Palzing 3:3, Hallbergmoos II – Steinkirchen 5:1, Haimhausen – Palzing 2:2, Steinkirchen – Allershausen I 0:2, Hallbergmoos II – Haimhausen 0:2, Palzing – Steinkirchen 4:1, Allershausen I – Hallbergmoos II 8:0.

Tabelle: 1. TSV Allershausen I 10 Punkte/15:4 Tore, 2. SVA Palzing 8/12:7, 3. SV Haimhausen 7/9:4, 4. VfB Hallbergmoos II 3/6:14, 5. SpVgg Steinkirchen 0/2:15.

Gruppe B: Attaching – Allershausen II 5:2, Kirchdorf – Kranzberg 0:4, Milbertshofen – Attaching 4:1, Allershausen II – Kirchdorf 3:1, Kranzberg – Milbertshofen 3:4, Attaching – Kirchdorf 1:2, Milbertshofen – Allershausen II 5:1, Kranzberg – Attaching 3:3, Kirchdorf – Milbertshofen 1:5, Allershausen II – Kranzberg 4:1. Tabelle: 1. TSV Milbertshofen 12 Punkte/19:6 Tore, 2. TSV Allershausen II 6/10:12, 3. SV Kranzberg 4/11:11, 4. BC Attaching 4/11:11, 5. SC Kirchdorf 3/ 4:14. Halbfinale: TSV Allershausen I – TSV Allershausen II 6:3, Milbertshofen – SVA Palzing 3:1.

Spiel um Platz drei: SVA Palzing – TSV Allershausen II 5:2.

Endspiel:TSV Milbertshofen – TSV Allershausen I 8:7 nach Neunmeterschießen.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare