Höchste Moorenweiser Saisonpleite

TSV Moorenweis erlebt Debakel gegen den FC Penzing

Johannes Schöttl kassierte eine derbe Pleite.

Nach allen Regeln der Fußball-Kunst wurde der von Johannes Schöttl betreute TSV Moorenweis vom FC Penzing zerlegt.

Moorenweis – Nach sehr einseitigen 90 Minuten hieß es 2:7 (0:4) aus Sicht der Gäste. Bereits nach fünf Minuten eröffnete Kasper Macierzynksi den Torreigen und traf zum 1:0 für Penzing. FCP-Torjäger Josef Noder stand nach 15 und 32 Minuten jeweils goldrichtig und staubte zum 2:0 und 3:0 ab. Jonas Wille traf nach 39 Minuten zum 4:0-Pausenstand.

Nach Wiederanpfiff von Schiedsrichterin Ariane Fichtl (Penzberg) wurde es nur kurzzeitig besser. Die Penzinger ließen die Moorenweiser einige Minuten mitspielen. Benedikt Dumhard (55.) und Tobias Böck (58.) ließen die mitgereisten Fans träumen, doch ein Traumtor von Moritz Sedlmaier, der fünf Moorenweiser wie Slalomstangen umkurvte, machte jegliche Hoffnung zunichte. In der Schlussphase machten Noder (82.) und Niclas Dietmaier (86.) die höchste Moorenweiser Saisonpleite perfekt.  ds

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Langengeisling: Kinder sammeln mit Spendenlauf 200€ für die Tafel
FC Langengeisling: Kinder sammeln mit Spendenlauf 200€ für die Tafel
Die TuS Geretsrieder U19-Aufstiegsmannschaft zerfällt
Die TuS Geretsrieder U19-Aufstiegsmannschaft zerfällt
Splitter: „Pokal ist interessant, bis man ausscheidet“
Splitter: „Pokal ist interessant, bis man ausscheidet“
Saisonabbruch in der Futsal-Regionalliga - Keine Absteiger: TSV Neuried gerettet
Saisonabbruch in der Futsal-Regionalliga - Keine Absteiger: TSV Neuried gerettet

Kommentare