Sözer hofft auf Sieg bei Debüt

TSV Neuried II mutig und zuversichtlich zum SV Akgüney Spor

+
Hüseyin Sözer feiert sein Debüt gegen den SV Akgüney Spor. 

Ursprünglich sollte der TSV Neuried II bereits am vorigen Wochenende in die Kreisliga-Saison starten, doch das Derby gegen den SV Planegg-Krailling wurde verlegt.

Neuried – „Der Antrag kam zwar vom Gegner, aber uns kam das auch gelegen“, sagt TSV-Coach Hüseyin Sözer. Die um eine Woche verlängerte Vorbereitung gab einigen Urlaubsrückkehrern die Möglichkeit, vor den Pflichtspielen noch ein wenig an ihrer Fitness zu feilen. Auch im taktischen Bereich wurde gearbeitet. „Wir konnten diese Woche mit einem großen Kader trainieren – natürlich sehr zu unserer Freude“, so Sözer. Er blickt seinem Ligadebüt als Neurieder Trainer optimistisch entgegen und hofft auf Zählbares im Heimspiel gegen den SV Akgüney Spor München (Samstag, 16.30 Uhr, Am Sportpark). „Ein guter Start als neuer Trainer ist natürlich sehr, sehr wichtig. Und wir wollen auch ein Zeichen setzen für die Spieler, die gerade aus der A-Jugend zu uns gekommen sind“, sagt Sözer.

Der Coach und sein Co-Trainer Cenkhan Kabalakli wollen mutigen Fußball sehen. Das Spiel soll stets flach von hinten aufgebaut werden. In den Testspielen klappte das schon gut. „Es ist aber schwer, das im Ligabetrieb umzusetzen“, sagt Sözer. Entscheidend könnten die ersten Minuten des Spiels werden. „Wenn die ersten zwei, drei Aktionen gut klappen, wird es einfacher“, sagt Sözer. Wenn nicht, könnte die junge Mannschaft schnell ihr Selbstvertrauen verlieren. „Das ist ganz natürlich. Dann wären wir als Trainer gefordert, der Mannschaft weiter Mut zuzusprechen.“

Personell sind die Neurieder gut aufgestellt. Zwar konnten ein paar Stammspieler unter der Woche krankheitsbedingt nicht mittrainieren, von Verletzungen ist der TSV aber derzeit verschont. Zudem werden zwei bis drei Spieler aus der ersten Mannschaft, die in deren Partie nicht im Kader stehen, in der Reserve aushelfen. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

David Becker: Schiedsrichter ohne Gehör
David Becker: Schiedsrichter ohne Gehör
Dachauer Jugendtrainer: „Die sozialen Kontakte fehlen allen sehr“
Dachauer Jugendtrainer: „Die sozialen Kontakte fehlen allen sehr“
SC Unterpfaffenhofen: Neuer Kunstrasenplatz für den Nachwuchs geplant
SC Unterpfaffenhofen: Neuer Kunstrasenplatz für den Nachwuchs geplant
Erding: Neue Schiedsrichter für den Landkreis-Fußball
Erding: Neue Schiedsrichter für den Landkreis-Fußball

Kommentare