Licht und Schatten beim Neurieder Nachwuchs

TSV Neurieds U19 verspielt mehrfache Führung - U17 mit Kantersieg

+
Konnte mit seiner Mannschaft eine dreimalige Führung nicht über die Zeit bringen: U19-Co-Trainer Josip Hrgovic

Trotz dreimaliger Führung kamen die U19-Fußballer des TSV Neuried beim Tabellenzweiten, DJK SB Rosenheim, nicht über ein 4:4 hinaus.

Nikola Matovic und Marius Pösl sorgten für ein frühes 2:0 der Neurieder A1. Rosenheim glich Mitte der ersten Halbzeit per Doppelschlag aus, ehe Nicolas Pittrich den TSV vom Strafstoßpunkt erneut in Führung brachte. Doch auch darauf fand Rosenheim eine Antwort, ebenso wie auf Pittrichs Treffer zum zwischenzeitlichen 4:3.

Die U18 musste sich am Ende eines turbulenten und umkämpften Spiels bei der SpVgg 1906 Haidhausen mit 3:4 geschlagen geben. Haidhausen ging per Doppelschlag Mitte der ersten Halbzeit mit 2:0 in Führung, doch der TSV glich noch vor der Pause in seiner stärksten Phase aus. Auch im Laufe des zweiten Durchgangs konnte keine Mannschaft das Spiel wirklich kontrollieren. Neurieds A2 ließ zu viele Konter zu und kassierte durch einen solchen in der Schlussminute das bittere 3:4.

Die B1 hatte im Derby gegen den SV Planegg-Krailling 2 keine Probleme. Der TSV dominierte das Spiel von Beginn an gegen den überforderten SVP und schoss einen auch in der Höhe verdienten 12:0-Sieg heraus.

Die C1-Junioren gingen im Heimspiel gegen den TSV München-Solln mit 1:3 als Verlierer vom Platz. Bereits nach 30 Sekunden kassierte Neuried das 0:1, nur wenig später sorgte ein kapitaler Ballverlust für das 0:2. Elias Übel verkürzte nach der Pause nach Flanke von Maximilian Haas zwar auf 1:2, doch der dritte Sollner Treffer brachte wenig später die Entscheidung.

Die F1 feierte beim FC Sportfreunde München einen sensationellen 12:1-Erfolg. Neuried überzeugte durch guten Spielaufbau und druckvolles Pressing und lag bereits zur Pause 5:0 vorne. Im zweiten Durchgang ließen die Gäste nicht locker und schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe.

Auch die F2 feierte einen Kantersieg. Beim SC Amicitia München gewann Neuried 6:1. Bester Torschütze des TSV war Elias Lamine mit vier Treffern. Demian Dovganyuk traf einmal, zudem unterlief dem SC ein Eigentor nach Ecke von Xaver Federl.

Die F3-Jugend musste sich gegen den TSV Turnerbund München mit einem unglücklichen 1:1-Unentschieden begnügen. Die Neurieder begannen druckvoll und belohnten sich Mitte der ersten Halbzeit mit dem 1:0. Ein Konter führte nach dem Seitenwechsel aus dem Nichts zum Ausgleich. In der Folge wurde Neuried offensiver, trotz guter Chancen reichte es aber nicht zum Sieg.   

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der Kern bleibt zusammen
Der Kern bleibt zusammen
SV Niederroth mit sehr wichtigem Sieg - SpVgg Erdweg mit Remis gegen Tabellenführer
SV Niederroth mit sehr wichtigem Sieg - SpVgg Erdweg mit Remis gegen Tabellenführer
Skandalspiel ASV Antdorf - FSV Höhenrain: Klemens Wind verteidigt Referee  
Skandalspiel ASV Antdorf - FSV Höhenrain: Klemens Wind verteidigt Referee  
Sulzemoos muss gegen Schwabing „alles geben“
Sulzemoos muss gegen Schwabing „alles geben“

Kommentare