Joseph Hannesschläger ist tot: „Rosenheim Cops“-Star verliert Kampf gegen Krebsleiden

Joseph Hannesschläger ist tot: „Rosenheim Cops“-Star verliert Kampf gegen Krebsleiden

Misere des TSV Oberalting setzt sich fort

3:5 nach 3:0-Führung - Feicht „fehlen fast die Worte“

+
Tim Oliver Prammer erzielte das zwischenzewitliche 2:0.

Die Misere des kriselnden TSV Oberalting-Seefeld nimmt immer groteskere Züge an. Trotz 3:0-Führung verlor der Kreisligist am Sonntag das Kellerduell gegen den FC Weil auf ihrem Kunstrasen mit 3:5 (3:1).

Oberalting – „Da fehlen einem fast die Worte“, sagte Oberaltings Trainer Christian Feicht. Man darf natürlich nicht unerwähnt lassen, dass der TSV mit dem letzten Aufgebot angetreten war. Mit Vincent Knorr stand sogar ein Feldspieler bei den Hausherren zwischen den Pfosten. Christian Ruf wurde reaktiviert und war gleich einer der Besten bei den Seefeldern. Das 1:0 erzielte er selbst, das zweite Tor durch Tim Oliver Prammer bereitete er mustergültig vor. Als Sebastian Neubauer den Ball zum 3:0 in den Winkel jagte (24.), bahnte sich ein Kantersieg an.

Doch die Gastgeber bauten den angeschlagenen Aufsteiger wieder auf. Erst vergab Prammer die dicke Möglichkeit zum 4:0. Kurz vor der Pause ließ sich die TSV-Defensive bei einem langen Ball übertölpeln. „Wir haben sie wieder stark gemacht“, haderte Feicht.

Zu wenig fitte Spieler beim TSV Oberalting

In der zweiten Halbzeit kam es knüppeldick für die Oberaltinger. Dem Anschlusstreffer folgte sofort das 3:3, als Knorr einen harmlosen Ball nicht festhalten konnte. „Aber kein Vorwurf an ihn, er war der Ärmste von allen“, stellte Feicht klar. Die Bemühungen der Hausherren auf das 4:3 verpufften, stattdessen schlugen erneut die Weiler zu (67.). Als der Schiedsrichter dann auch noch höchst zweifelhaft auf den Elfmeterpunkt zeigte, waren die ersatzgeschwächten Platzherren endgültig bedient. „Am Ende hat man auch gesehen, dass wir viele nicht fitte Spieler auf dem Platz hatten“, so Feicht.

TSV Oberalting-Seefeld – FC Weil 3:5 (3:1)
Tore: 1:0 Ruf (6.), 2:0 T. Prammer (22.), 3:0 Neubauer (24.), 3:1 Bolz (43.), 3:2 Reisacher (48.), 3:3 Bolz (49.), 3:4 Schneider (67.), 3:5 Greinwald (70., Foulelfmeter)

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Neuried will Wiedergutmachung ausgerechnet gegen Über-Team Weilimdorf - Coach Jerzewski sieht Chance
TSV Neuried will Wiedergutmachung ausgerechnet gegen Über-Team Weilimdorf - Coach Jerzewski sieht Chance
TSV Perchting das stärkste Heimteam der Liga
TSV Perchting das stärkste Heimteam der Liga
FC Pipinsried bestätigt Gespräche mit Sascha Mölders
FC Pipinsried bestätigt Gespräche mit Sascha Mölders
DJK Ingolstadt sichert sich den Titel als Hallenkreismeister 
DJK Ingolstadt sichert sich den Titel als Hallenkreismeister 

Kommentare