TSV Oberpframmern greift ein

Lutz kündigt gegen Zamdorf „harte Entscheidung“ an

+
Manu Lutz hat die Qual der Wahl. 

Nachdem Manu Lutz und seine Pframmerner am ersten Spieltag der Kreisliga 3 zuschauen mussten, geht’s jetzt erstmals um Punkte. Und der Spielertrainer steht gleich vor einem Novum:

„Selten, dass ich mir zu Saisonbeginn Gedanken machen musste, wie der Kader aussehen könnte.“ Doch bis auf den langzeitverletzten Mathias Niedermaier stehen alle Spieler Gewehr bei Fuß. Für Lutz eine „harte Entscheidung“, wen er für die Partie gegen einen Gegner aufbietet, den er auf dem spielerischen Niveau seines Teams wähnt. „Also ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt“, schätzt Lutz. Drum sei ein positives Auftakterlebnis umso wichtiger. „Ein guter Start ist von großer Bedeutung, vor allen Dingen bei uns. Schließlich sind wir Könige darin, die ersten Spiele und meist auch die komplette Vorrunde zu verhauen.“ Dass die Gäste eine unbekannte Größe für ihn sind, stört Lutz nicht. „Uns egal, wer da kommt.“  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Zorneding: Festakt zum 100-jährigen Bestehen abgesagt
TSV Zorneding: Festakt zum 100-jährigen Bestehen abgesagt
Schwabl: „Wir werden noch verstärkter in das NLZ investieren“
Schwabl: „Wir werden noch verstärkter in das NLZ investieren“
BFV-Präsident Koch: „Abbruch ist allerletzte Option“
BFV-Präsident Koch: „Abbruch ist allerletzte Option“
Dachauer Jugendtrainer: „Die sozialen Kontakte fehlen allen sehr“
Dachauer Jugendtrainer: „Die sozialen Kontakte fehlen allen sehr“

Kommentare