Fischer und Othmer treffen für den TSV

Ottobrunn zittert sich zum Heimsieg gegen TSV 1860 III

+

Der TSV Ottobrunn hat einen 3:2-Sieg gegen die dritte Mannschaft des TSV 1860 geholt. Trotz einer Drei-Tore-Führung wurde es am Ende noch einmal spannend. 

Der 3:2-Sieg über die dritte 1860-er Mannschaft fand seinen Anfang schon in der ersten Minute, als Julian Othmer direkt vom Anstoß weg Dominik Fischer das 1:0 auflegte (1.). Auch das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Diesmal war Fischer der Ausgangspunkt, der sich super durchkombinierte, Othmer in den Lauf spielte, und der „sauber versenkte“, lobte Trainer Tim Müllmaier. 

Wieder eine schöne Kombination von Adrian Knöpfler bereitete Othmers zweites Tor zum 3:0 vor (40.). „Wir hätten denen noch zwei Tore einschenken können, wollten jetzt nicht das große Risiko eingehen“, erklärte der Ottobrunner Spielertrainer, „wodurch der Spielfluss etwas verloren ging“. Erst gegen Spielende kam 1860 zum 3:1 (87.), „normalerweise hält Alexander Weßel so einen Schuss“, so Müllmaier, dessen eigener Fehler das 3:2 zur Folge hatte (90.), als er „anstatt zu klären über den Ball trat. So mussten wir noch die letzten Minuten zittern.“ Letztendlich aber zählen die Punkte, und da ist Ottobrunn mit 16 auf einem oberen Mittelfeldplatz gut positioniert.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Volleyballerinnen der DJK Darching starten mit Heimspieltag
Volleyballerinnen der DJK Darching starten mit Heimspieltag
Basketballer des TuS Holzkirchen müssen ohne Training ran
Basketballer des TuS Holzkirchen müssen ohne Training ran
FC Geroldsbach entreißt dem TSV Allershausen II den Turniersieg
FC Geroldsbach entreißt dem TSV Allershausen II den Turniersieg
TSV Hartpenning wartet auf den Schnee
TSV Hartpenning wartet auf den Schnee

Kommentare