Fast zweistellig

Neun Gegentore: TSV Peißenberg kommt unter die Räder

Der TSV Peißenberg muss sich beim Re-Start deutlich steigern.
+
Der TSV Peißenberg muss sich beim Re-Start deutlich steigern.

Beim Landesligisten TuS Geretsried klingelte es im Minutentakt. Ein Grund dafür waren die vielen Ausfälle in der Peißenberger Hintermannschaft.

Fußball-Kreisligist TSV Peißenberg ist im letzten Testspiel vor dem Re-Start beim TuS Geretsried ordentlich unter die Räder gekommen. Gegen den Landesligisten kassierte die Truppe von Trainer Florian Heringer eine 1:9-Niederlage. „Das Resultat ist halb so wild, weil die komplette Abwehrkette fehlte und wir die ganze Defensive neu organisieren mussten“, sagte Heringer. „Insgesamt konnten wir die vielen Ausfälle nicht kompensieren.“ Die Geretsrieder waren hingegen gut aufgestellt und lagen zum Wechsel schon mit 5:0 vorn. 

TSV Peißenberg: Auch nach der Pause keine Besserung

Die Peißenberger hatten mit ihrer neu formierten Dreierkette die schnellen Außenangreifer des TuS überhaupt nicht in den Griff bekommen. Das blieb auch nach der Pause so. Nach einer guten Stunde lagen die Peißenberger mit 0:8 hinten, ehe Christoph Berner mit einem verwandelten Elfmeter (74.) für den Ehrentreffer sorgte. Kurz vor dem Abpfiff stellten die Hausherren aber wieder den Acht-Tore-Rückstand her. „Am kommenden Wochenende werden wir eine andere Mannschaft sehen“, verspricht Heringer. Die Peißenberger treten zum Re-Start am Sonntag in der Kreisliga 1 beim SV Ohlstadt an.  (Roland Halmel)

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bayern zaubert, Forstern hält wacker dagegen
Bayern zaubert, Forstern hält wacker dagegen
Türkgücü München will bis 2023 in die 2. Bundesliga
Türkgücü München will bis 2023 in die 2. Bundesliga
BCF-Frauen: Automatismen greifen nicht, wenn Stammspielerinnen fehlen
BCF-Frauen: Automatismen greifen nicht, wenn Stammspielerinnen fehlen
TSV Neuried: Für Neu-Coach Taurino kommt Re-Start gegen Anadolu zu früh
TSV Neuried: Für Neu-Coach Taurino kommt Re-Start gegen Anadolu zu früh

Kommentare