Gebrauchter Tag für den TSV Pentenried 

TSV Pentenried gibt Führung beim ASV Biburg komplett aus der Hand 

+
Blieb in Biburg erfolglos mit seiner Mannschaft: Michael Möwald(Kapitan des TSV Pentenried). 

Für den TSV Pentenried gab es in Biburg trotz starkem Beginn nichts zu bejubeln. Ein Doppelpack von Philipp Stemmer half dem TSV nicht. 

Drei Gegentore in 13 Minuten und dann noch einmal zwei quasi mit dem Schlusspfiff haben dem TSV Pentenried im Auswärtsspiel beim ASV Biburg das Genick gebrochen. 2:5 hieß es am Ende aus Sicht der Gäste, für die die Partie am Sonntag optimal angefangen hatte: Philipp Stemmer traf doppelt zur 2:0-Führung (33., 51.). Es stand keine halbe Stunde mehr auf der Anzeigetafel, als die Hausherren die Partie binnen Minuten drehten und den TSV damit tief in den Abstiegskampf schossen.

ASV Biburg – TSV Pentenried 5:2 (0:1)

TSV Pentenried: Segerer; Möwald (C), Heeg, Tietz, Krenner, Zanggl, Hermann, M.Langer, Brunner, Cetin, P.Stemmer; Iannone, Hofmann, Katzmarzyk

Tore: 0:1, 0:2, 4:2 P.Stemmer (33., 51., 90./ET), 1:2 Huber (65.), 2:2, 5:2 Wilkner (70., 90.+4), 3:2 Leopold (78.)

Text: fas 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising

Kommentare