A-Klasse: TSV Pentenried und TV Stockdorf verpassen Heimsieg

TSV Pentenried mit Remis gegen Puchheim - Stockdorf verliert gegen Olching

+
Kein Heimerfolg für sein Team: Korbinian Halmich (Trainer des TV Stockdorf)

Die beiden A-Klassen Teams des TSV Pentenried und des TV Stockdorf konnten ihre Heimspiele jeweils nicht gewinnen. Pentenried spielte unentschieden und Stockdorf verlor sein Spiel.

TSV Pentenried - FC Puchheim 1:1 (0:0)

Drei Minuten vor Schluss war es Phillip Stemmer, der sich und seine Pentenrieder Teamkollegen gerade noch rechtzeitig für einen harten Kampf belohnte und den erlösenden Ausgleichstreffer markierte. 1:1 hieß es am Ende gegen den FC Puchheim. Doch angefangen hatte es anders: „Wir können froh sein, dass wir nach 20 Minuten nicht schon mit zwei, drei Toren zurücklagen“, bemerkte TSV-Trainer Danielle Rachella. Der Fußballclub erwischte einen richtig guten Start und setzte die Gastgeber gehörig unter Druck, einzig die schlechte Chancenverwertung war zu bemängeln. So gelang es Rachellas Spielern, langsam Selbstvertrauen aufzubauen. Die Partie entwickelte sich nach einer einseitigen Anfangsphase zu einem offenen Schlagabtausch. „Es war ein richtig gutes Spiel, spannend und kämpferisch“, bilanzierte der Coach. Dennoch dauerte es bis zur 63. Spielminute, ehe Lennard Riedel seine Chance nutzte. Doch die Heimmannschaft war noch nicht bereit, sich geschlagen zu geben und bestimmte gegen Ende der Partie das Geschehen, bis Stemmer schließlich nach einer sehenswerten Kombination den Pentenriedern einen Punkt rettete. „Aber das hatte sich auch schon angedeutet“, behauptete sein Trainer, „der Punkt war voll und ganz verdient“. 

TV Stockdorf - SC Olching II 1:2 (1:1)

Tore: 0:1 Dechent (25.), 1:1 Wallner (43.), 1:2 Bartl (86.)

Es war auf jeden Fall das Spitzenspiel, das wir erwartet haben“, stellte Korbinian Halmich, Trainer des TV Stockdorf, fest. Seine Spieler hatten sich in der Partie gegen Spitzenreiter SC Olching II nur knapp mit 1:2 geschlagen geben müssen. Der TV kam gut ins Spiel und trat sehr ballsicher auf. Es folgte jedoch eine kurzzeitige Schwächephase seitens der Gastgeber, die Daniel Dechent gnadenlos ausnutzte und sein Team in Führung brachte. Halmich monierte: „Wir haben es eigentlich vor der Partie angesprochen, dass wir uns keine Fehler erlauben dürfen. Ein Gegner wie Olching bestraft das.“ Seine Mannschaft ließ sich nicht beirren, kurz vor der Pause gelang Michael Wallner sogar der Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel kam es auf beiden Seiten zu hochkarätigen Chancen, TV-Schlussmann Oliver Uhlemann musste sich beweisen. Doch auch Stockdorf hatte Chancen. So stand Jan Messner eine Viertelstunde vor Schluss frei vor dem Tor, er entschied sich jedoch für den Fuß anstatt für den Kopf und setzte die Flanke über das Tor. Die Entscheidung fiel kurz vor Abpfiff: Langer Ball von Olching, Kommunikationsprobleme in der Innenverteidigung, und weg war der erhoffte Erfolg gegen den Tabellenführer.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach

Kommentare