2:2-Unentschieden gegen SV Miesbach II

TSV Sauerlach reicht Remis gegen Miesbacher Reserve zur Tabellenführung

+
Sauerlachs Coach Arlind Fejziaj führte seine Mannschaft gegen den SV Miesbach zu einem Remis, welches für die Tabellenführung genügte.

Der TSV Sauerlach hat sich in der A-Klasse Zugspitze, Gruppe 3, mit einem 2:2 gegen Miesbach an die Tabellenspitze katapultiert. „Natürlich wollten wir gewinnen“, sagte Herbert Schemmert, doch wir haben zurzeit eine lange Verletztenliste.

Darunter der jüngste Schemmert-Spross Michael, der sich im Sportunterricht der Berufsschule den Schienbeinkopf gebrochen hat, und Stefan Wittenbecher, der an einem Außenbandriss laboriert. Insofern zeigte sich der TSV-Vorstand mit der Punkteteilung zufrieden, vor allem angesichts der Zusammenstellung des Gastes, der „mit Spielern aus der ersten Mannschaft aus dem Vollen schöpfen konnte“. Jetzt sind die Aufstiegsambitionen des TSV Sauerlach durchaus ernst zu nehmen. Schemmert: „Wir wollen aufsteigen, zumindest ganz vorne mit dabei sein“. Als schärfsten Konkurrenten sieht Schemmert den Tabellendritten Rottach-Egern, der den SV Arget 3:0 besiegt hat, und sich bis auf drei Punkte hinter Sauerlach geschoben hat. Dass seine Mannschaft gute Aussichten hat, das Ziel zu erreichen, unterstreichen auch die drei Neuzugänge Niko Hunger vom TSV Hartpenning, Milan Jevtic vom Kreisklassisten Niksar Spor und Leo Omale, ein 60er-Gewächs, das zuletzt bei 1906 Haidhausen gekickt hat. 

TSV Sauerlach – SV Miesbach II 2:2 (1:0).

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht

Kommentare