Zwei Verletzungen überschatten Turnier

TSV Walpertskirchen und SpVgg Altenerding jubeln beim Sparkassen-Cup

+
Im Siegestaumel. Zusammen mit Spielgruppenleiter Willi Brambring (Bild o., hinten, l.) und Walter König (hinten, 2. v. r) von der Sparkasse Erding-Dorfen jubelten die Altenerdinger U 17-Kicker (hinten, ab 2. v. l.): Trainer Florian Aldinger, Julius Krop, Yosef Falih, Julian Bracke, Maxim Keileberg und Betreuer Derar Jadallah; (vorne, v. l.) Trainer Oliver Heidler, Domenik Gruber, Christoph Luberstetter, Noah Klemt, Jonas Hennig, Adonai Ngombo, Luis Berkermann und Maximilian Watzlaw. Mutig wirft sich der Taufkirchener Torwart Marcel Lisson hinein und stoppt den anstürmenden Altenerdinger Elias Mehringer (Bild l.). 

„Das Turnier war von der SpVgg Altenerding einmal mehr perfekt organisiert“, war Spielgruppenleiter Willi Brambring vom ersten Turniertag des Sparkassen-Cups begeistert.

Altenerding Getrübt wurde der Wettbewerb jedoch von zwei Verletzungen. Bei den U 15-Juniorenkickern schied der Walpertskirchener Akteur Adrian Alexy mit Verdacht auf Handgelenksbruch aus, und bei der B-Jugend wurde der Kirchascher Spielführer Jonas Leitloff mit dem Krankenwagen abtransportiert. Seine Hüftverletzung stellte sich glücklicherweise jedoch nur als Prellung heraus, sodass er bei der Siegerehrung schon wieder zurück in der Halle war.

Favoritenstürzebei den C-Junioren

Das erste Turnier sparte nicht mit Überraschungen, denn die beiden favorisierten Bezirksoberligisten SpVgg Altenerding und TSV Dorfen blieben auf der Strecke. Vor allem das Ausscheiden des Gastgebers, der sogar das Halbfinale verpasste, war so nicht zu erwarten. Die Luers-Elf aus Dorfen erreichte zumindest die Vorschlussrunde, biss sich dann aber am späteren Turniersieger SG SV Walpertskirchen die Zähne aus. Auch im Finale ließ sich der TSV nicht stoppen, wenngleich man gegen die starke JFG Sempt Erding, die sich im Semifinale gegen das Überraschungsteam der SG BSG Taufkirchen behauptet hatte, alle Register ziehen musste.

Die beiden Finalisten vertreten die Erdinger Farben beim Kreisfinale Donau/Isar, das am 12. Januar in Pfaffenhofen steigt. Die vier tadellos leitenden Schiedsrichter Florian Neubert, Kilian Gneißl, Georg Weber und Benedikt Klingbeil hatten großen Anteil am fairen Turnierverlauf.

ÜbermotivierteB-Junioren

Die B 1-Junioren der SpVgg Altenerding erwiesen sich als „schlechter“ Gastgeber, denn als Ausrichter verwies man die Gästeteams auf die Ränge und sicherte sich den erhofften Turniersieg. Da die Erdinger Spielgruppe beim Kreisfinale Donau/Isar am 4. Januar in Rohrbach drei Teams stellen darf, wird die SpVgg von der überraschend starken SG FC Eitting und dem TSV Dorfen in die nächste Runde begleitet. Das Turnier wurde größtenteils sehr kampfbetont geführt, und zahlreiche Mannschaften agierten teilweise mit übermotiviertem Einsatz, was zur Verletzung von Leitloff führte.

Während der Spielführer bei der Siegerehrung schon wieder dabei war, glänzte das Team von der SG SV Wörth bei der Preisverleihung, die vom Privatkundenbetreuer der Sparkasse Erding-Dorfen, Walter König, vorgenommen wurde, mit unentschuldigter Abwesenheit.

Aufgrund der parallel stattfindenden Weihnachtsfeier der SRG Erding wurden die Spiele von Referees aus Freising geleitet. Jochen Jürgens, Carlo Sette, Mehmet Kilic und Gerhard Bille hatten allerdings mit dem Turnier keine Probleme.

Ergebnisse:

U 15-Junioren

Gruppe 1

TSV Dorfen - SG Berglern 1:0

JFG Speichersee - JFG Sempt Erding 0:0

SG Wartenberg - TSV Dorfen 0:1

SG Berglern - JFG Speichersee 0:1

JFG Sempt Erding - SG Wartenberg 4:3

TSV Dorfen - JFG Speichersee 1:1

SG Wartenberg - SG Berglern 1:1

JFG Sempt Erding - TSV Dorfen 0:0

JFG Speichersee - SG Wartenberg 0:2

SG Berglern - JFG Sempt Erding 0:1

1. JFG Sempt Erding 5: 3 8

2. TSV Dorfen 3: 1 8

3. JFG Speichersee 2: 3 5

4. SG TSV Wartenberg 6: 6 4

5. SG SV Berglern 1: 4 1

Gruppe 2

SpVgg Altenerding - FC Moosinning 2:1

SG Taufkirchen - SG Walpertskirchen 0:3

FC Forstern - SpVgg Altenerding 0:4

FC Moosining - SG Taufkirchen 1:3

SG Walpertskirchen - FC Forstern 3:0

SpVgg Altenerding - SG Taufkirchen 0:1

FC Forstern - FC Moosinning 1:2

SG Walpertskirchen - SpVgg Altenerding 1:0

SG Taufkirchen - FC Forstern 2:2

1. SG SV Walpertskirchen 9: 1 12

2. SG BSG Taufkirchen 6: 6 7

3. SpVgg Altenerding 6: 3 6

4. FC Moosinning 5: 8 3

5. FC Forstern 3: 11 1

Halbfinale

JFG Sempt Erding - SG Taufkirchen 1:0

SG Walpertskirchen - TSV Dorfen 2:1

Spiel um Platz 3

SG Taufkirchen - TSV Dorfen n. S. 1:2

Finale

JFG Sempt Erding - SV Walpertskirchen 1:3

U 17-Junioren

Gruppe 1

JFG Speichersee - TSV St. Wolfgang 1:1

SG SC Kirchasch - TSV Dorfen 0:0

SG SV Wörth - JFG Speichersee 1:3

TSV St. Wolfgang - SG SC Kirchasch 0:3

TSV Dorfen - SG SV Wörth 6:1

JFG Speichersee - SG SC Kirchasch 1:1

SG SV Wörth - TSV St. Wolfgang 0:1

TSV Dorfen - JFG Speichersee 2:1

SG SC Kirchasch - SG SV Wörth 3:0

TSV St. Wolfgang - TSV Dorfen 0:6

1. TSV Dorfen 14: 2 10

2. SG SC Kirchasch 7: 1 8

3. JFG Speichersee 6: 5 5

4. TSV St. Wolfgang 2: 10 4

5. SG SV Wörth 2: 13 0

Gruppe 2

SpVgg Altenerding - SC Kirchdorf 1:0

SG FC Eitting - SG SC Moosen 2:0

SG TSV Wartenberg - SpVgg Altenerding 0:3

SG SC Kirchdorf - SG FC Eitting 0:4

SG SC Moosen - SG TSV Wartenberg 0:0

SpVgg Altenerding - SG FC Eitting 1:1

SG TSV Wartenberg - SG SC Kirchdorf 1:1

SG SC Moosen - SpVgg Altenerding 0:2

SG FC Eitting - SG TSV Wartenberg 5:0

SG SC Kirchdorf - SG SC Moosen 1:0

1. SG FC Eitting 12: 1 10

2. SpVgg Altenerding 7: 1 10

3. SG SC Kirchdorf 2: 6 4

4. SG TSV Wartenberg 1: 9 2

5. SG SC Moosen 0: 5 1

Halbfinale

TSV Dorfen - SpVgg Altenerding n.S. (0:0) 2:3

SG FC Eitting - SG SC Kirchasch 2:0

Spiel um Platz 3

TSV Dorfen - SG SC Kirchasch 2:1

Finale

SpVgg Altenerding - SG FC Eitting 4:1

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Südtiroler Nachwuchsteam ist zu Gast beim Raiffeisencup in Schwaig
Südtiroler Nachwuchsteam ist zu Gast beim Raiffeisencup in Schwaig
Wie bei den Profis: Die Spiele des FC Forstern gibt es auf Youtube
Wie bei den Profis: Die Spiele des FC Forstern gibt es auf Youtube
Bayern II doch eine Nummer zu groß für Türkgücü?
Bayern II doch eine Nummer zu groß für Türkgücü?
Bezirksliga Süd: Ein Überraschungsteam und eine Schießbude
Bezirksliga Süd: Ein Überraschungsteam und eine Schießbude

Kommentare