Jugendfußball KOMPAKT

TSV Weilheim: 7:4 Kracher - Argjend Ismaeli mit Hattrick

+
Vereinslogo des TSV Weilheim 

Viele Tore fielen am letzten Spieltag bei den Jugendmannschaften. Vor allem der TSV Weilheim konnte 7 Treffer erzielen. Ismaeli war mit einem Hattrick spielentscheidend. 

SG Penzberg

B-Juniorinnen:

Kreisliga, ESV Penzberg - TSV Peiting 3:0 (3:0) - Schnell war klar, wer an diesem Tag die drei Punkte holen wird. Die ESV-Mädchen setzten die Gastgeberinnen permanent unter Druck und zwangen sie so zu Fehlern in der Hintermannschaft. Cosima Geißbauer, Emily Dill und Franziska Penzkofer trafen vor der Pause. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie. Die Peitingerinnen igelten sich stärker ein. Die wenigen Chancen der ESV-Mädchen konnten nicht genutzt werden und so blieb es dann bei den drei Treffern.

B-Juniorinnen: 

ESV Penzberg - SG Höhenrain/Münsing 2:0 (0:0) - Trotz Feldüberlegenheit kam man im ersten Durchgang kaum gefährlich vor das gegnerische Tor. Auch in der zweiten Hälfte war der ESV die spielbestimmende Mannschaft. Steffi Sponsel überwand die Torhüterin der Gäste mit einem Fernschuss. In der Folgezeit verteidigten die Gäste erfolgreich ihr Gehäuse und ließen die ESV-Mädchen kaum in den Strafraum. Cosima Geißbauer erzielte nach einem Eckball per Kopf doch noch den zweiten Treffer.

C-Juniorinnen:

 BOL, SG Penzberg - FC Stern München 1:0 (1:0) - Ein verdienter Sieg der Penzbergerinnen gegen insgesamt zu harmlos agierende Gäste. Trotz Feldüberlegenheit und einiger guter Chancen war es am Ende lediglich Katharina Streicher, die den Ball im gegnerischen Tor unterbrachte.

E-Juniorinnen: 

SG Penzberg - Lenggrieser SC 4:1 (1:1) - Mit diesem Sieg übernahmen die Penzberger Mädchen die Tabellenführung in der Zugspitzliga. Doch zunächst sah es gar nicht nach einem Erfolg aus. Die Lenggrieserinnen wehrten sich erfolgreich gegen die Angriffe der SG. Severina Rieth traf zum 1:0, mit dem ersten erfolgreichen Angriff erzielten die Gäste prompt das 1:1. Einzelaktionen von Felicitas Eder und Carina Hartmann sorgten im zweiten Durchgang für die weiteren Treffer.

A-Junioren:

JFG Hungerbach - SG Penzberg 2:5 (1:2) - Die SG erwischte einen Start nach Maß, bereits nach wenigen Minuten erzielte Valentin Lenk die Führung. In der Folgezeit versäumte es die Mannschaft aber nachzulegen. So erzielten die Gastgeber nach einer Standardsituation den Ausgleich. Die Penzberger drängten danach auf die Führung, die auch durch Abdullah Alraddawi gelang.

Nach der Pause legte die SG nach und Florian Baumgärtner und Silvan Zimmermann erhöhten nach jeweils gut ausgespielten Aktionen auf 3.1 und 4:1. In der Folge ließen die Gäste etwas nach, die JFG kam durch einen präzise geschossenen Freistoß zum 2:4. Zwei Minuten später sorgte Emiran Tosun mit einem Abstaubertor für die Entscheidung.

TSV Peißenberg

B-Junioren: 

TSV Peißenberg - TSV Schäftlarn 3:1 (3:1) - Mit dem dritten Sieg in Folge klettert der TSV Peißenberg auf den dritten Patz der Kreisliga. Die Gastgeber begannen druckvoll und erzielten nach vier Minuten durch Simon Daisenberger den Führungstreffer. Weitere Großchancen wurden vergeben, Schäftlarn gestaltete das Spiel ausgeglichen. Ein Eigentor der Gäste und der Treffer durch Sinan Grgic bescherte Peißenberg eine 3:0-Führung. Kurz vor der Pause verkürzte Schäftlarn auf 1:3. Nach dem Wechsel kamen beide Mannschaften noch etliche Male gefährlich vor das Tor des Gegners, Tore fielen aber keine mehr. Letztendlich war es ein verdienter Sieg.

TSV Weilheim

A-Junioren: 

TSV Weilheim - VfL Denklingen 3:1 (2:0) - Schon nach zwei Minuten lag Weilheim vorn: Einen langen Ball von Bennett Linke nahm Manuel Kampfrath auf, überlief die Abwehr und traf unhaltbar zum 1:0. In der Folge spielte der TSV zu ideenlos und zu statisch. Andi Tisch erzielte nach einer Einzelleistung das 2:0 (18.). Danach häuften sich die Fehlpässe. Leon Vidovic lenkte eine scharfe Hereingabe zum 1:2 ins eigene Tor (53.). Denklingen war an diesem Tag zu harmlos, um die Partie drehen zu können. Mit einem verwandelten 25-Meter-Freistoß gelang Manuel Kampfrath das 3:1 (80.).

A-Junioren: 

TSV Weilheim - JFG Osterseen 7:4 (4:2) - Weilheims Trainer Dieter Kampfrath freute sich über ein „klasse Spiel“ seiner Mannschaft. Argjend Ismaeli traf früh zum 1:0 (2.). Danach gelangen der JFG zwei Treffer (11., 15.) – einmal aus einer Abseitsstellung heraus, einmal nach einer Ecke. Danach war Weilheim am Zug: Manuel Kampfrath (17., 43./per Foulelfmeter) und Robert Bogdanov (20.) sorgten für eine 4:2-Pausenführung. Ein Missverständnis in der JFG-Defensive führte zu einem Eigentor und dem 5:2 (47.). Die Gäste kamen danach auf 3:5 und 4:5 heran. Doch die Weilheimer ließen sich nicht beirren. Argjend Ismaeli traf noch zweimal (73., 74.).

SC Huglfing

B-Juniorinnen: 

SC Huglfing - BCF Wolfratshausen 1:0 (0:0) - Nach langem Warten durften auch die B-Juniorinnen des SC Huglfing ihr erstes Punktspiel bestreiten. Die Gastgeberinnen waren spielbestimmend, wenngleich noch nicht alles rund lief. Auf beiden Seiten wurden wenig Torchancen herausgespielt. Je länger das Spiel dauerte, desto zielstrebiger wurden die Huglfingerinnen. Fünf Minuten vor Schluss setzte sich Emma Tragl am linken Strafraumeck schön durch und versenkte den Ball gekonnt im langen Eck. Der Jubel war groß über die verdienten drei Punkte.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Kommentare