1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

„Türken rund um Erding stehen hinter uns“: Türk Gücü Erding bittet Hörgersdorf zum Relegationstanz

Erstellt:

Von: Tobias Fischbeck

Kommentare

Eine Bruchlandung legte Türkgücü (dunkle Trikots) zum Abschluss der A-Klasse gegen Meister Altenerding hin. 1:6 ging die Partie verloren.
Eine Bruchlandung legte Türkgücü (dunkle Trikots) zum Abschluss der A-Klasse gegen Meister Altenerding hin. 1:6 ging die Partie verloren. Foto: Günter Herkner © Günter Herkner

Große Entscheidungen fallen derzeit auf dem Sportgelände des FC Lengdorf. Neben dem Kreisfinale im Merkur CUP steht heute Relegation auf dem Programm.

Lengdorf – Der FC Hörgersdorf kämpft um den Kreisklassenverbleib, Türkgücü Erding möchte als Zweiter der A-Klasse 7 wieder aufsteigen. Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Der Verlierer erhält nach den neuesten Entwicklungen noch eine zweite Chance.

Türkgücü hat in der abgelaufenen Saison viel Selbstvertrauen getankt: „Die Jungs sind heiß, wollen die Chance nutzen und aufsteigen. Wir haben so selten verloren, das sollte im letzten Spiel der Saison auch so bleiben. Wir werden alles tun und wissen, dass die türkische Bevölkerung rund um Erding hinter uns steht. Ich weiß, dass es kampfbetont zur Sache gehen wird. Hörgersdorf will natürlich die letzte Chance nutzen. Es gibt keinen Favoriten“, sagt Erdings Trainer Benji Tas, der mit vollem Kader nach Lengdorf fahren kann.

„Brutal starker Gegner“ erwartet

Hörgersdorfs Trainer Hape Walter hat großen Respekt: „Wir haben jetzt die Möglichkeit, in einem Spiel für ein versöhnliches Ende zu sorgen, und diese Chance werden wir nutzen. Türkgücü ist aber ein brutal starker Gegner, der gerade in der Offensive viel individuelle Qualität besitzt. Seine starken Offensivkräfte zu stoppen, muss das Ziel sein“, sagt Walter. „Wenn uns das gelingt, dann haben wir sehr gute Chancen, denn gerade in der Defensive hat auch Türkgücü das eine oder andere Problem. Das zeigt auch die relativ hohe Zahl von Gegentreffern, die sie in dieser Saison schon kassiert haben.“

Walter hofft auch auf die Unterstützung der Hörgersdorfer. Georg Strohmeier wird dem FCH fehlen und weilt bereits im Urlaub. Dazu sind einige Spieler angeschlagen. Deren Einsatz entscheide sich kurzfristig.

Auch interessant

Kommentare