Umbruch bei Türkgücü geht weiter voran

Türkgücü München schlägt in der 3. Liga zu - Sinan Karweina kommt von den Zebras

Sinan Karweina verstärkt in der kommenden Saison die Offensive von Türkgücü München.
+
Sinan Karweina verstärkt in der kommenden Saison die Offensive von Türkgücü München.

Türkgücü München verpflichtet Sinan Karweina von Rivale MSV Duisburg. Der 22-Jährige ist ein weiteres Gesicht des alljährlichen Umbruchs bei Türkgücü München.

München - Türkgücü München* treibt seine Kaderplanung für die nächste Saison weiter voran. Mit Sinan Karweina hat der Drittligist nun den nächsten Neuzugang präsentiert. Der 22-Jährige kommt vom Ligarivalen MSV Duisburg. Der Vertrag des Offensivspielers war nach der abgelaufenen Saison in Duisburg ausgelaufen und ist damit ablösefrei. Über die vertragslaufzeit machte der Klub keine Angaben.

Karweina stammt aus der Jugend des 1. FC Köln* und absolvierte zwei Partien für die Reservemannschaft des Bundesligisten, ehe er sich 2018 zu den Sportfreunden Lotte verabschiedete. Ein Jahr später zog es den heute 22-Jährigen zum MSV Duisburg, wo er in 36 Pflichtspieleinsätzen sieben Tore und acht Vorlagen verbuchen konnte. 

„Seine guten technischen Fähigkeiten sind unbestritten“

Roman Plesche ist von den Fähigkeiten des Neuzugangs überzeugt

Bei Türkgücü ist man von den Fähigkeiten des Youngsters überzeugt: „Mit Sinan konnten wir uns in der Offensive nochmal mit einem jungen, flexiblen Spieler verstärken. In seiner Jugend hat er beim 1. FC Köln eine Top-Ausbildung genossen. Seine guten technischen Fähigkeiten sind unbestritten, offensiv ist Sinan auf jeder Position einsetzbar“, erklärt Roman Plesche, sportlicher Leiter beim Drittligisten, die Gründe für den Wechsel. „Hinzu kommt, dass er für sein Alter schon reichlich Drittliga-Erfahrung sammeln durfte. Wir freuen uns, dass Sinan sich für Türkgücü München entschieden hat.“

Türkischer Hintergrund reizt Neuzugang Karweina

Auch Karweina selbst freut sich auf die neue Aufgabe und kann es kaum erwarten, mit der Mannschaft ins Training einzusteigen. „Aufgrund meines türkischen Hintergrunds hat mich der Verein Türkgücü München persönlich direkt gereizt. Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen für das Vertrauen und freue mich jetzt darauf, mit der Mannschaft schnellstmöglich loszulegen“, erklärt der 22-Jährige.

Karweina ist dabei Teil eines erneuten Kaderumbruchs bei Türkgücü München. Der Offensivspieler ist bereits der 14. Neuzugang, nachdem zuvor einige Spieler den Verein verlassen haben. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare