Der Interimscoach ist vor dem Lübeck-Spiel im Interview

München: „Selbstvertrauen gewonnen“ - Türkgücü-Coach Pummer über Debüt

Im Vorfeld des Lübeck-Spiels spricht Andreas Pummer, Trainer von Türkgücü München, über sein erstes Spiel, die mögliche Spielabsage und vielem mehr.
+
Im Vorfeld des Lübeck-Spiels spricht Andreas Pummer, Trainer von Türkgücü München, über sein erstes Spiel, die mögliche Spielabsage und vielem mehr.

Im Vorfeld des Lübeck-Spiels spricht Andreas Pummer, Trainer von Türkgücü München, über sein erstes Spiel, die mögliche Spielabsage und vielem mehr.

München - Interimstrainer Andreas Pummer konnte bei seinem ersten Spiel gegen Magdeburg mit einem 2:1 Sieg überzeugen. Nun wartet die zweite Herausforderung auf den Übergangstrainer von Türkgücü München, die immer noch keinen neuen Cheftrainer verpflichtet haben. Am 25. Spieltag der 3. Liga ist Türkgücü München beim VfB Lübeck zu Gast, wo bei noch nicht feststeht, ob das Spiel überhaupt stattfinden kann. Die Lübecker mussten schon drei Heimspiele in Folge aufgrund von Witterungsbedingungen absagen.

Dazu und zu vielem mehr äußerte sich Andreas Pummer im Vorfeld der anstehenden Begegnung in einer Pressemitteilung von Türkgücü München:

Andreas Pummer…

…über den Gegner VfB Lübeck: "Wir haben schon im Hinspiel gesehen, dass sie einiges an Qualität mitbringen. Natürlich wissen wir, dass es bei Lübeck momentan nicht so gut läuft. Aber auch da liegt die Gefahr: Wir wollen den Gegner auf gar keinen Fall unterschätzen. Wir werden diese Aufgabe voll konzentriert angehen."

…über Spieler, die hervorzuheben sind: "Die Offensivreihe mit Deichmann und Steinwender, das sind natürlich sehr schnelle Leute. Zudem haben Sie mit Kapitän Tommy Grupe einen sehr starken Mann hinten drin. Es ist eine wirklich gute Truppe."

… über die Stimmung nach dem Sieg gegen Magdeburg: "Ich denke, dass die Stimmung gut ist, das war sie aber bereits vor dem Magdeburg-Spiel. Ich glaube aber auch, dass die Jungs durch den Sieg mehr Selbstvertrauen gewonnen haben und sie dadurch die Dinge, die wir uns vorgenommen haben, gut umgesetzt haben."

…über Punkte, die es nach Magdeburg zu verbessern galt: "Dass wir das Spiel über 90 Minuten noch konsequenter bestreiten. Dass wir die Umschaltmomente besser nutzen, dass wir im Passspiel besser werden und unsere Torchancen noch effizienter nutzen."

Möglicher Spielausfall beschäftigt Pummer nicht

 …darüber, ob er nach seiner Premiere nun gelassener sei: "Nein gelassener nicht, ich bin total fokussiert und will in Lübeck natürlich die drei Punkte holen. Wie dann das Spiel laufen wird, wird man natürlich sehen, aber wir sind alle vollkommen konzentriert."

 …über die verletzten Spieler: "Anfang der Woche war Philipp Erhardt wieder im Training mit dabei, auch Alexander Laukart ist im Mannschaftstraining, das ist sehr wichtig. Bei Fischer und Berzel wird es noch etwas dauern, Zorba und Kirsch sind vermutlich ab nächster Woche wieder dabei."

…über die Ungewissheit, ob das Spiel stattfinden kann: "Ich habe unter der Woche schon betont, wir beschäftigen uns mit dem Gedanken nicht. Wir haben uns auf das Spiel vorbereitet, wie auf jedes andere."

(Mario Gjevukaj / PM)

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare