Ein halbes Jahr und ein Pflichtspiel

Türkgücü: Vertrag aufgelöst - „Mission 3. Liga“ ohne Emre Güral

Emre Güral (2.v.r.) und der SV Türkgücü haben entschieden, getrennte Wege zu gehen.
+
Emre Güral (2.v.r.) und der SV Türkgücü haben entschieden, getrennte Wege zu gehen.

Türkgücü trennt sich von Emre Güral. Der ehemalige Erstliga-Kicker stand nur einmal für die Münchner auf dem Platz. In die dritte Liga geht es nun ohne ihn.

  • Türkgücü München und Emre Güral (31) trennen sich. 
  • Der Vertrag des Mittelfeld-Routiniers wurde aufgelöst.
  • Nach sechs Monaten und nur einem Pflichtspiel verlässt der ehemalige Erstliga-Profi den Aufsteiger.

München - „Danke Emre!“, schreibt der SV Türkgücü München in seiner Instagram-Story. Man habe den Vertrag mit Emre Güral in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der ehemalige Süper-Lig-Profi verlässt den Aufsteiger, der vor seinem eigenen Debüt im Profi-Fußball einen großen Kader-Umbruch angeht. Es ist nicht der erste bei den durchmarschierenden Münchnern. In die „Mission 3. Liga“ starten sie nun ohne den Mittelfeld-Routinier.

Wie es zur Entscheidung kam, bleibt bislang ein Geheimnis. Auf Vorort-Nachfrage verweist der Verein auf die Instagram-Mitteillung. Fest steht, die Wege trennen sich. 

Türkgücü-Aus: Emre Güral verlässt Aufsteiger nach nur einem Pflichtspiel

Reichlich kurios und wohl in erster Linie der Corona-Krise geschuldet: Emre Güral stand nicht ein komplettes Pflichtspiel für Türkgücü auf dem Platz. Nachdem Güral seinen Vertrag beim türkischen Zweitligisten Eskisehirspor aufgelöst hatte, schloss er sich den Münchnern zum Ende des Jahres 2019 an. Sein Debüt gab er dann zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Es sollte sogleich sein Abschiedsspiel sein. 

85 Minuten kam Güral beim 1:1 gegen den FC Augsburg II zum Einsatz, weitere Auftritte machte die Corona-Pause und der letztendliche Abbruch der Regionalliga Bayern danach erst einmal unmöglich. Fast exakt ein halbes Jahr später hat sich bei Türkgücü trotz Spielruhe viel getan. Der Aufstieg wurde am grünen Tisch unter Dach und Fach gebracht und nun laufen die Vorbereitung für die 3. Liga auf Hochtouren

Umbruch bei Türkgücü München: Vertrag von Emre Güral aufgelöst

26 Personalveränderungen hat Türkgücü mittlerweile abgewickelt. Neu-Coach Alexander Schmidt baut im neu formierten Kader auf mehrere Führungspersönlichkeiten mit Erfahrungen aus höheren Ligen. Die hatte Güral zwar auch gesammelt, das Türkgücü-Kapitel ist für den ehemaligen Regensburger, der bei seiner Vorstellung noch davon gesprochen hatte, „Geschichte zu schreiben“,  nach sechs Monaten und einem Spiel jedoch bereits vorbei. (Moritz Bletzinger)

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Kommentare