Türkgücü verabschiedet sich aus Aufstiegsrennen

Video: Türkgücü belohnt sich nicht für Anfangsphase - Rostock eiskalt

Türkgücü München konnte seine Chancen in der Anfangsphase nicht in Tore ummünzen.
+
Türkgücü München konnte seine Chancen in der Anfangsphase nicht in Tore ummünzen.

Türkgücü München verabschiedet sich mit der Heimniederlage gegen Hansa Rostock endgültig aus dem Aufstiegsrennen. Eiskalte Rostocker bestrafen ein schlampiges Türkgücü.

München - Türkgücü München verpasste es in der Anfangsphase dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Die Münchner ließen Top-Chancen im Minutentakt aus. So kam es wie es kommen musste. Hansa Rostock stellte mit der letzten Aktion in der ersten Halbzeit den Spielverlauf auf den Kopf. Ein Eckball wurde auf Manuel Farrona Pulido verlängert, der mit einer sehenswerten Direktabnahme das 0:1 markierte.

In der zweiten Halbzeit macht der Ex-Bundesligist den Sack zu. Spätestens nach dem 0:2 durch Bentley Baxter Bahn konnte der Aufsteiger Hansa Rostock nicht mehr wirklich in Verlegenheit bringen. In der Nachspielzeit erzielte Nik Omladic den 0:3-Endstand. Die Highlights im Video von BR24 Fussball.

(Korbinian Kothny)

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare