Ex-Profi Karl-Heinz Lappe auf Vereinssuche in München

Nach Türkgücü-Abschied: Trägt Lappe bald das Trikot des VfR Garching!?

Karl-Heinz Lappe
+
Spielt Karl-Heinz Lappe bald beim VfR Garching?

Türkgücü München hat den Vertrag mit Stürmer Karl-Heinz Lappe aufgelöst. Regionalliga-Schlusslicht VfR Garching zeigt Interesse an dem Ex-Profi.  

  • Türkgücü München hat den Vertrag mit Stürmer Karl-Heinz Lappe aufgelöst
  • Karl-Heinz Lappe will in München einen neuen Verein finden
  • Der VfR Garching äußert Interesse an dem Ex-Profi

Bis zum 31. Januar haben die Mannschaften der Regionalliga Zeit, um den Kader mit Transfers zu verstärken, ehe am 7. März der Spielbetrieb wieder startet. Seit Montag ist ein neuer Mann auf dem Transfermarkt: Karl-Heinz Lappe. Der Ex-Profi hat seinen Vertrag bei Türkgücü München aufgelöst. Jetzt ist er auf der Suche nach einem neuen Verein.

Dafür hat Karl-Heinz Lappe nur noch wenig Zeit. „Ich würde gerne noch innerhalb dieser vier Tage einen neuen Verein finden. Es soll ein Verein hier in München sein“, sagte uns der Stürmer im Interview. Aus der Regionalliga würden in diesem Fall der SV Heimstetten und der VfR Garching in Frage kommen. Heimstetten-Trainer Christoph Schmitt teilte Fußball Vorort auf Anfrage mit: „Nein, ein Verpflichtung ist ausgeschlossen. Wir haben keinen Kontakt zu ihm.“

VfR Garching bekundet Interesse an Lappe

Dann bleibt im Münchner Umkreis nur noch ein Verein aus der Regionalliga übrig: der VfR Garching. Genau wie der SV Heimstetten steckt der VfR im Abstiegskampf. Aktuell ist das Team von Benjamin Flicker Tabellenletzer. Im Sturm besteht Handlungsbedarf. Garching hat die zweitschwächste Offensive der Liga. Deshalb verpflichtete der Tabellenletzte im Winter mit Manuel Eisgruber bereits einen neuen Stürmer. 

Kommt neben ihm noch Karl-Heinz Lappe? „Wir nehmen auf jeden Fall Kontakt zu Lappe auf und würden uns über eine Einigung mit dem Spieler freuen“, teilte Ludwig Triffelner, sportlicher Leiter vom VfR Garching, mit. Unter Trainer Flicker könnte der Vollblutstürmer eine tragende Rolle spielen. „Es wäre eine interessante Verpflichtung für uns“, sagte der Coach des Tabellenletzten. 

Karl-Heinz Lappe erzielte 106 Regionalliga-Tore 

MitKarl-Heinz Lappe hätte der Verein ein neue Option für den Sturm mit reichlich Erfahrung. Der 32-jährige Angreifer schoss 106 Tore in 190 Regionalliga-Spielen und traf fünfmal in der 2. Bundesliga. Er feierte mit dem FC Ingolstadt 04 den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Danach lief er zwei Jahre für die Zweitvertretungen des FC Bayern München und von Mainz 05 auf. 

Text: Moritz Panzer

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

VfB Hallbergmoos: Diranko und Bauer wieder fit - Konkurrenz rüstet auf
VfB Hallbergmoos: Diranko und Bauer wieder fit - Konkurrenz rüstet auf
Eine Mischung aus jung und erfahren
Eine Mischung aus jung und erfahren
„Großes Unverständnis“ - Koch kritisiert bayerische Staatsregierung
„Großes Unverständnis“ - Koch kritisiert bayerische Staatsregierung
Phönix peilt Aufstieg an - DePrato holt „Maschine“ Kratzel
Phönix peilt Aufstieg an - DePrato holt „Maschine“ Kratzel

Kommentare