Im Gegenzug verlängert Türkgücü-Kaderplaner Roman Plesche

„Der nächste Schritt“ - Kilian Fischer wechselt zum 1. FC Nürnberg

Kilian Fischer verlässt Türkgücü München nach zwei Jahren und schließt sich dem 1. FC Nürnberg an.
+
Kilian Fischer verlässt Türkgücü München nach zwei Jahren und schließt sich dem 1. FC Nürnberg an.

Kilian Fischer wechselt von Türkgücü München zum 1. FC Nürnberg. Kaderplaner Roman Plesche hingegen verlängert seinen Vertrag beim Drittligisten.

München - Wie am Mittwoch exklusiv berichtet, verlässt Kilian Fischer Türkgücü München* in Richtung 2. Bundesliga*. Der 20-Jährige schließt sich dem 1. FC Nürnberg an. Das bestätigten beide Vereine und der Spieler am Donnerstagnachmittag. 

"Kilian will den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen, dabei möchten wir ihm natürlich keine Steine in den Weg legen. Wir bedanken uns bei Kilian für zwei starke Spielzeiten bei Türkgücü München inklusive eines Aufstiegs und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute", sagt Geschäftsführer Max Kothny zum Wechsel.

Kilian Fischer: „Junge Spieler haben sich beim Club fast immer nach oben entwickelt“

 "Ich bin den Verantwortlichen, meinen Mitspielern und den Fans sehr dankbar für zwei erfolgreiche Jahre, in denen ich mich sportlich sowie persönlich sehr weiterentwickeln und den Grundstein für meinen nächsten Karriereschritt legen konnte. Ich drücke dem Verein weiterhin die Daumen“, verabschiedete sich Fischer bei Instagram, freute sich aber gleichzeitig auch über seine neue Herausforderung: „Ich bin stolz jetzt ein Teil der großen Club Familie zu sein und freue mich euch live im Stadion zu sehen.“ 

„Der Wechsel zum Club ist für mich einerseits der bekannte logische nächste Schritt in meiner Karriere. Andererseits freue ich mich aber vor allem, dass ich zu so einem traditionsreichen Verein kommen darf. Ich bin in Bayern aufgewachsen und gebürtiger Unterfranke, hatte mit dem Verein also von klein auf zu tun. Als die Anfrage kam war ich sofort Feuer und Flamme. Der 1. FC Nürnberg hat mir eine tolle Perspektive aufgezeigt. Junge Spieler haben sich beim Club fast immer nach oben entwickelt“, wird Fischer auf der Website der Franken zitiert. 

Als großes Talent vom TSV 1860 München zu Türkgücü München

Auch Dieter Hecking, Vorstand Sport bei den Nürnbergern, freut sich über die Verpflichtung des variabel einsetzbaren Defensivspielers: „Genau diese Flexibilität hat uns bei Kilian imponiert. Er ist aggressiv und ballsicher. Hinzu kommt sein ausgeprägter Offensivdrang. Er gehört zu den jungen Spielern der 3. Liga, die in der laufenden Saison mit konstant guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben.“ Laut Kicker zahlt der FCN nur 100 Tausend Euro für die Dienste von Fischer. Von Transfermarkt.de wird der 20-Jährige mit einem Marktwert von nur 275 Tausend Euro bewertet.

Fischer wechselte im Sommer 2019 aus der U19 des TSV 1860 München zum Stadtrivalen und konnte sich sofort einen Stammplatz erkämpfen. In seiner ersten Saison im Profibereich absolvierte der Youngster 26 Spiele und bereitete dabei fünf Tore vor. Fischer kann auf beiden Außenverteidigerpositionen und im zentralen Mittelfeld spielen. 

Roman Plesche verlängert bei Türkgücü München

Roman Plesche hingegen bleibt bei Türkgücü München. Das gab der Drittligist ebenfalls am Donnerstag bekannt. Der 34-Jährige hat seinen Vertrag verlängert. Er ist seit März 2020 als sportlicher Leiter und Kaderplaner bei den Münchnern tätig. "Ich freue mich, dass die Zusammenarbeit fortgesetzt wird und möchte mich im Zuge dessen beim Vorstand und der Geschäftsführung für ihr Vertrauen bedanken. Nun geht es darum, gemeinsam mit dem neuen Trainer eine schlagkräftige, mental starke Mannschaft zusammenzustellen, die in den kommenden Jahren oben angreifen wird", so Plesche. 

"Roman Plesche hat es im vergangenen Jahr geschafft, einen konkurrenzfähigen Kader zusammenzustellen. Wir sind voller Zuversicht, dass ihm das auch in der kommenden Saison gelingen wird. Auch sein großes Netzwerk in der Sportwelt, das er sich über viele Jahre aufgebaut hat, ist eine Bereicherung für den Klub. Wir sind von seiner Arbeit vollkommen überzeugt, weshalb wir uns freuen, dass sein Weg bei Türkgücü München weitergeht", freut sich Geschäftsführer Max Kothny über die Verlängerung.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare