Stimmung nach Sieg gegen Duisburg „sehr gut“

Türkgücü: Maier droht Saarbrücken-Spiel zu verpassen - Kehl-Gómez zurück im Kader

Kehl-Gomez kehrt nach monatelanger Pause in den Kader von Türkgücü zurück.
+
kehl-gomez.jfif

Als Petr Ruman die Woche nach dem Last-Minute-Sieg gegen den MSV Duisburg beschrieb, war er mehr als zufrieden. Die Stimmung in der Mannschaft? „Die war sehr gut! Auch die Trainingsleistung in den letzten Tagen war sehr gut“, schwärmte der Chefcoach von Türkgücü.

München – Dieses Gefühl solle mitgenommen werden in die Auswärtspartie an diesem Samstag in Saarbrücken (14 Uhr). Dass beim 1. FC Saarbrücken – ähnlich wie bei der 0:3-Niederlage in Mannheim vor zwei Wochen – eine dynamische Mannschaft und ein lautes Stadion auf die Münchner warten – egal. „Wir haben die Chance, zu zeigen, dass wir aus dem Mannheim-Spiel gelernt haben“, sagte Ruman: „Und ich erwarte von meinen Jungs, dass sie genau das auch zeigen.“

Während Leader und Lenker Marco Kehl-Gómez, der sich im Pokalspiel Anfang August gegen Union Berlin einen Bruch des Wadenbeinköpfchens zugezogen hatte, wieder in den Kader zurückkehren könnte, droht der gerade erst genesene Sebastian Maier, die Partie im Ludwigssparkstadion zu verpassen. Ein Magen-Darm-Infekt setzt den Kreativspieler außer Gefecht. Ein schmerzlicher Verlust wäre das für Türkgücü, denn bei seinen Kurzeinsätzen gegen Duisburg wie auch im Totopokal bei Türkspor Augsburg wusste der frühere 1860-Profi zu überzeugen. (JACOB ALSCHNER)

Auch interessant

Kommentare