Spieler mit Erstliga-Erfahrung

Türkgücü angelt sich Ex-Löwe - Folgt der nächste Transfer-Coup?

Neuzugang Sebastian Maier soll die Offensive beleben.
+
Neuzugang Sebastian Maier soll die Offensive beleben.

Mit Sebastian Maier stößt ein weiterer Hochkaräter zum Team von Alexander Schmidt. Er ist offensiv flexibel einsetzbar. Außerdem gibt es Gerüchte über einen weiteren Neuzugang.

  • Türkgücü München wird auf dem Transfermarkt aktiv.
  • Ex-Löwe Sebastian Maier vom VfL Bochum wechselt an die Isar.
  • Ein weiterer Transfer ist bereits in Aussicht.

München - Am Dienstag bestätigte der Verein bereits Gespräche, jetzt ist es offiziell. Aufsteiger Türkgücü München schlägt mal wieder auf dem Transfermarkt zu. Nach zahlreichen Abgängen und langer Ungewissheit, wie es mit dem Verein weitergeht, wird wieder kräftig investiert. Jüngster Transfer-Coup ist Sebastian Maier, Ex-Löwe mit Bundesligaerfahrung bei Hannover 96. Er wechselt vom VFL Bochum an die Isar. 

Sebastian Maier: Profi-Debüt beim TSV 1860 unter Alexander Schmidt

Der27-Jährige stammt aus der Jugend des TSV 1860 und ging dort seine ersten Schritte im Profifußball - damals schon unter Trainer Alexander Schmidt. Über St. Pauli mauserte er sich zu einem gestandenen Zweitligaprofi, ehe er den Sprung zu Hannover 96 wagte. Nach einer ordentlich ersten Saison und den Aufstieg ins Oberhaus konnte er sich in der Bundesliga nicht vollends durchsetzen, kam aber immerhin auf zehn Einsätze. 

Daraufhin folgte der Wechsel zum VfL Bochum, wo er seit dieser Saison keine Rolle mehr spielt. Jetzt also die Rückkehr in die Heimat und die Wiedervereinigung mit seinem Ex-Coach. 

Der gebürtige Landshuter ist vorwiegend imzentralen Mittelfeld zu Hause, kann jedoch auch am Flügel eingesetzt werden. Was Türkgücü mit dem Neuzugang vorhat, ist also völlig offen. Dass Maier das Zeug zum Stammspieler hat, dürfte klar sein, inwieweit er aber nach einem halben Jahr ohne Spielpraxis aus dem Rhythmus ist, wird sich noch zeigen. 

Türkgücü: Lucas Röser vom FCK im Gespräch

Laut dem Portal „liga3-online“ soll bereits der nächste Transfer bevorstehen. Angeblich verhandelt Türkgücü mit Lucas Röser vom 1.FC Kaiserslautern. Der 27-Jährige war bei Dynamo Dresden in der 2. Liga absoluter Stammtspieler, in seiner zweiten Saison bei den roten Teufeln konnte er sich bislang nicht durchsetzen. Für Türkgücü wäre der Offensivspieler wohl die langersehnte Alternative zu Petar Sliskovic, der in der laufenden Spielzeit fast jedes Spiel über die vollen 90 Minuten gehen musste. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare