Dritter Ex-Löwe in München

Türkgücü macht Rieder-Deal fix - „Wieder in meiner Heimatstadt“

Tim Rieder während seiner Zeit bei Lautern im Zweikampf gegen den Sechziger Richard Neudecker.
+
Tim Rieder im Dress der Lauterer gegen den Löwen Richard Neudecker.

Tim Rieder wechselt zu Türkgücü München. Der Ex-Löwe kommt vom Ligarivalen 1. FC Kaiserslautern und ist damit der dritte ehemalige Sechziger im Kader von Türkgücü.

München - Tim Rieder hat sich entschieden, wieder in seine Heimat zurückzukehren. Er unterschreibt bei Türkgücü München. Der 27-Jährige ist in Dachau aufgewachsen und durchlief sämtliche Jugendmannschaften des FC Bayern München*. Anschließend wechselte er nach Augsburg, wo er hauptsächlich für die U23 auflief. Über mehrere Leihen, darunter auch zum TSV 1860 München, führte sein Weg 2020 zum 1. FC Kaiserslautern. Von dort kehrt er nun nach München zurück.

Plesche schwärmt von Rieder: „Charakterlich passt er perfekt“

„Charakterlich passt er perfekt in unsere Mannschaft“, freut sich Roman Plesche, Sportlicher Leiter Türkgücü München*, „und auch von seinen Fähigkeiten sind wir absolut überzeugt.“ Plesche ist vor allem von der defensiven Stärke Rieders angetan, mit der der Ex-Löwe sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld spielen könne.

Rieder schon mit Fokus auf die kommende Saison

„Ich freue mich, dass der Wechsel zu Türkgücü München geklappt hat und ich wieder in meiner Heimatstadt spielen darf“, merkt der Neuzugang an. Rieder betont aber auch, dass es nicht mehr lange bis zum Saisonstart sei und es nun gilt, sich schnell in die Mannschaft zu integrieren, um seine Stärken einzubringen. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare