19-Jähriger durchlief NLZ des FSV Mainz 05

Türkgücü München: Neu-Trainer Petr Ruman bringt Nachwuchstalent mit

Luis Jakobi durfte 2019 bereits im Perspektiv-Team der U18 spielen. Jetzt soll er Türkgücüs Mittelfeld verstärken.
+
Luis Jakobi durfte 2019 bereits im Perspektiv-Team der U18 spielen. Jetzt soll er Türkgücüs Mittelfeld verstärken.

Nach der Verpflichtung von Petr Ruman als neuen Cheftrainer schlägt Türkgücü München erneut bei Greuther Fürth zu. Luis Jakobi kommt zur neuen Saison nach München.

München - Der 19-Jährige durchlief ab 2012 das Nachwuchsleistungszentrum des FSV Mainz 05*. Im Sommer des vergangenen Jahres schloss er sich Greuther Fürth an und kam dabei für die 2. Mannschaft zum Einsatz.

Einen großen Anteil an der Verpflichtung des Mittelfeldtalents dürfte mit Sicherheit Petr Ruman gehabt haben. Der Tscheche trainierte Jacobi bereits in Fürth und konnte seinen Schützling nun nach München locken. Dort wird der Ex-Profi ab der kommenden Saison als Cheftrainer übernehmen. Luis Jakobi soll dann das Mittelfeld bei Türkgücü* beleben.

(Vinzent Fischer)

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Türkgücü München begrüßt ein weiteres Talent an der Heinrich-Wieland-Straße: Luis Jakobi kommt von der SpVgg Greuther Fürth II und schließt sich zur neuen Saison den Münchnern an. 

Jakobi durchlief seit 2012 sämtliche Jugendabteilungen des Bundesligisten FSV Mainz 05. Im vergangenen Sommer schloss sich der 19-Jährige der U23-Mannschaft von Greuther Fürth an. Nun folgt der Wechsel nach München, wo der zentrale Mittelfeldspieler seine ersten Schritte im Profifußball tätigen will. 

Roman Plesche, sportlicher Leiter Türkgücü München: "Mit Luis konnten wir einen Spieler mit hohem Entwicklungspotenzial für uns gewinnen. Er ist technisch versiert und besitzt einen guten Abschluss, zudem hat er im vergangenen Jahr stark an seiner Physis gearbeitet. Auch abseits des Platzes macht er einen sehr klaren und aufgeweckten Eindruck. Wir freuen uns, ab der kommenden Saison einen Typen wie Luis in unseren Reihen zu haben." 

Luis Jakobi: "Ich habe mich für Türkgücü München entschieden, weil es für mich eine tolle Chance und ein großer Schritt ist. Der Klub ist ambitioniert und ich hoffe, dass wir eine erfolgreiche Zeit vor uns haben. Ich möchte mich bei allen Beteiligten für das Vertrauen bedanken."

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare