Turnen

TSV Starnberg in Bayern die Nummer eins

+
Bayerische Meister im Geräteturnen: Co-Trainer Sebastian Groß, Co-Trainer Sebastian Busse, Nelio Gutsch, Fabian von Bandemer, Florian Moser, Ludwig Gigl, Trainer Peter Fick (hi.v.l.), Severin Peindl und Dominik Hechtl (hi.v.l.).

Die Turner des TSV 1880 Starnberg sind am Ziel ihrer Träume: Die A/B-Jugend vom Brunnanger gewann das Bayernpokalfinale und ist somit Bayerischer Meister.

Starnberg – Die Turner des TSV 1880 Starnberg sind am Ziel ihrer Träume angelangt. Am Sonntag gewann die A/B-Jugend vom Brunnanger das Finale des Bayernpokals in Bad Tölz mit 385,5 Punkten vor dem TS Lichtenfels (383,4) und dem TV Hösbach (367,3). Ab sofort darf sich die Riege des TSV Starnberg also Bayerischer Meister nennen. Der Jubel bei Severin Peindl, Fabian von Bandemer, Florian Moser, Ludwig Gigl, Dominik Hechtl und Nelio Gutsch war entsprechend groß.

Vor allem die Art und Weise, wie seine Schützlinge den Titel errangen, beeindruckte Cheftrainer und Abteilungsleiter Peter Fick: „Die Jungs waren echte Wettkämpfer.“ Nach dem vierten Gerät lagen die Starnberger noch vier Zehntel hinter Lichtenfels zurück, legten aber im entscheidenden Moment noch mal eine Schippe drauf. „Am Barren und am Reck haben sie keinen Fehler mehr gemacht und sich dann in einer Art und Weise präsentiert, dass klar war: Sie werden gewinnen. Unsere Strategie ist damit voll aufgegangen“, sagte Fick.

In der Einzelwertung lag auch ein Starnberger ganz vorne. Severin Peindl erturnte sich mit 101,15 Punkten Platz eins, Dominik Hechtl (96,1) verpasste mit Rang vier das Podium nur knapp. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fabio Sabbagh vom SV Heimstetten: Der Knipser an der Konsole
Fabio Sabbagh vom SV Heimstetten: Der Knipser an der Konsole
MA Club Championship: Richard Hehenberger im Porträt
MA Club Championship: Richard Hehenberger im Porträt
Franco Simons Top-Elf: Diva, Legenden und ein König
Franco Simons Top-Elf: Diva, Legenden und ein König
Automusik für Fußballkinder:  Rammstein oder die drei lustigen Moosacher
Automusik für Fußballkinder:  Rammstein oder die drei lustigen Moosacher

Kommentare