Bluttat in Hanau hat Konsequenzen für Münchner Fasching: Weitreichende Entscheidung verkündet

Bluttat in Hanau hat Konsequenzen für Münchner Fasching: Weitreichende Entscheidung verkündet

D-Jugend verliert zu Hause mit 0:1 gegen SpvGG Unterhaching II

TuS Holzkirchen: A-Jugend mit 4:1 Auftaktsieg in Ebrachtal

+
Es war ein hochverdienter Sieg, so TuS-Trainer Johann Schweiberer über 4:1 Sieg der Holzkirchener gegen JFG Ebrachtal

Die A-Jugend-Mannschaft des TuS Holzkirchen konnte am Wochenende einen verdienten 4:1-Auftaktsieg in Ebrachtal verzeichnen. Die D-Jugend musste gegen die SpVgg eine 0:1-Niederlage hinnehmen.

A-Jugend: JFG Ebrachtal - TuS Holzkirchen: 4:1 (2:1)

Über einen Einstand nach Maß freuen sich die A-Junioren des TuS Holzkirchen. Die Bezirksoberliga-Mannschaft eröffnete den zweiten Saisonabschnitt mit einem klaren 4:1-Erfolg bei der JFG Ebrachtal (2:1). Unter dem Strich sei es ein verdienter Sieg gewesen, meint das Trainergespann Hans Schweiberer/Markus Krepek nach einem Match, das zunächst sehr unkonzentriert gespielt wurde, was die Gastgeber ins Spiel kommen ließ. Doch mehr als den kurzzeitigen 1:1-Ausgleich ließ Holzkirchen nicht zu. Der erste Treffer gelang Andi Bauer durch einen Freistoß in der 13. Minute. Toni Bauer traf, ebenfalls per Freistoß, zum 2:1-Halbzeitstand (44.). Felix Höger (59.) und Jonathan Sommer (86.) stellten den 4:1-Endstand her. „In der zweiten Hälfte haben wir es besser gemacht und noch mal alles investiert. Wir haben gut dagegen gehalten und uns den Sieg verdient“, sagt Schweiberer. Damit behauptet sich der TuS weiter im Spitzenfeld. Mit 27 Punkten aus 14 Spielen liegt Holzkirchen auf Platz vier; sieben Punkte hinter Tabellenführer TSV Neuried, der am Sonntag zu Gast ist. „Da müssen wir mental voll da sein“, mahnen die Trainer. Dann stünden die Chancen gut, die Erfolgsserie auszubauen „und ganz oben dabei zu bleiben“.

D-Jugend: TuS Holzkirchen - SpVgg Unterhaching II: 0:1 (0:0)

Zum Greifen nah war Holzkirchens erster Punkt in der Bezirksoberliga. Lange hielten die D-Junioren gegen den Tabellendritten SpVgg Unterhaching II ein 0:0, bis sich die Gäste durch einen verwandelten Foulelfmeter doch den Sieg sicherten (48.). „Bitter für die Jungs, so zu verlieren. Aber trotzdem eine tolle Leistung, und die Taktik ging voll auf“, sagt Trainer Basti Lechner. Insbesondere kämpferisch überzeugten die jungen Holzkirchner, die ein sehr viel besseres Abwehrverhalten zeigten, als noch beim 0:9 in der Vorrunde.

Text: sie

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Andrea Gallert: „Bei der Bayerischen ist es mit Bande was ganz anderes“
Andrea Gallert: „Bei der Bayerischen ist es mit Bande was ganz anderes“
LSC auf der Suche nach der einstigen Leichtigkeit
LSC auf der Suche nach der einstigen Leichtigkeit
TSV Gräfelfing II: „Vier plus X“
TSV Gräfelfing II: „Vier plus X“
TSV Neuried will die Favoriten ein zweites Mal ärgern
TSV Neuried will die Favoriten ein zweites Mal ärgern

Kommentare