Mitgliederversammlung des TV Miesbach

Große Zuwächse bei Radsport und Basketball

TV Miesbach, Erhungen, Mitgliederversammlung: Für ihren Einsatz bedankte sich Vorsitzender Günther Schmid (2.v.r.) bei (v.l.) Kassenwart Ulrich Schmidt, Schriftführer Günther Ehrhardt, Hans-Peter Koller (50 Jahre), Siegrid Kölbl (50) und Jochen Mergner (60).
+
Für ihren Einsatz bedankte sich Vorsitzender Günther Schmid (2.v.r.) bei (v.l.) Kassenwart Ulrich Schmidt, Schriftführer Günther Ehrhardt, Hans-Peter Koller (50 Jahre), Siegrid Kölbl (50) und Jochen Mergner (60).

Bei der Mitgliederversammlung des TV Miesbach zog Vorsitzender Günther Schmid ein positives Fazit. Vor allem die Sparten Radsport und Basketball haben neue Mitglieder gewonnen.

Miesbach – War es die Corona-Pandemie, die bei der Jahreshauptversammlung des TV Miesbach für große Lücken in den Reihen sorgte, oder nimmt das Interesse am Vereinsgeschehen ganz einfach ab? Auch der Vorsitzende des zwischenzeitlich 157 Jahre zählenden Traditionsvereins hatte darauf keine Antwort.

Als Günther Schmid als Erster zum Mikrofon griff, lauschten nicht einmal 50 Mitglieder seinen Worten. „Wir haben die gesetzliche Lockerung sofort genutzt“, erklärte Schmid den kurzfristig anberaumten Termin „denn wenn sich die gesundheitliche Lage nach den Schulferien ändert, sind Sitzungen vielleicht gar nicht mehr erlaubt“.

Obwohl die Berichte auf das Jahr 2019 abzielten, tauchten die seit Mitte März bestehenden coronalen Einschränkungen in jedem Vortrag auf. Den Nachwuchs angesichts der Sperrung der Sportanlagen bei der Stange zu halten, wurde rundum als schwierig erkannt. Und was die Kinder und Jugendlichen betrifft, kann der Turnverein mit imponierenden Zahlen aufwarten. Von den 880 Mitgliedern sind 171 maximal fünf Jahre alt und 305 nicht älter als 13. 69 Prozent der Vereins-Zugehörigen dürfen noch nicht einmal Auto fahren.

TV Miesbach steht finanziell gut da

Das größte Stück vom Kuchen wird dem Vereinsnamen gerecht. „Wir bieten in den verschiedensten Variationen an jedem Wochentag mehrfach Turnen an“, erörterte die federführende Gertrud Schmid. Die Höhepunkte des Jahres waren die Nikolausfeier und der Kinderfasching mit jeweils mehr als 300 Personen in der TV-Halle. Für einige Sparten ist die Vereinshalle allerdings zu klein. Judo, Basketball, Herzsport und Tischtennis sind ausgelagert und die boomende Radsportabteilung nutzt das kleine Schmuckkästchen nur in den Wintermonaten für Koordinationsübungen und Ausdauertraining.

Die Radfahrer und Basketballer konnten im Vorjahr die größten Zuwächse verzeichnen. Sicher auch ein Verdienst der Verantwortlichen Günter Haug (Rad) und Martin Lobinger, die ein vielfältiges Training anbieten. „Wir haben 26 lizensierte Übungsleiter. Ein Spitzenwert in der Vereinsgeschichte“, blickte Schmid auf die Funktionärszahlen.

Als Ulrich Schmidt zum Mikro griff, wurde es still. Wie es finanziell um den Turnverein steht, interessierte jeden. „Wir haben ein kleines Plus gemacht und unsere Rücklagen nicht angegriffen“, erläuterte der Kassenwart. Allerdings ist der kürzliche Umbau der aufgelösten Kegelbahn zugunsten der Erweiterung des Geräteraumes noch nicht gebucht. Zudem steht die Sanierung des Kegelbahn-Flachdaches an. Ein erstes Handwerkerangebot liegt bei 26 000 Euro.

Die Geehrten

25 Jahre: Franz Bichler, Josef Geisler, Heinz Kurzenberger, Franz Mader, Lukas Mawide, Marianne Sibernagl, Gordon Sohn. 40 Jahre: Markus Baumgartner und Horst Wuschnakowski. 50 Jahre: Rosemarie Berger, Sigrid Kölbl, Hans-Peter Koller. 60 Jahre: Jochen Mergner.

Vor dem Beginn der Versammlung stand noch eine kurze Sitzung für die Mitglieder des Vereinsausschusses an. Die langjährige Schriftführerin Ann Sedlmayr musste krankheitsbedingt ihr Amt niederlegen. Für sie wurde Günther Erhardt aus der Herrenriege in den Vorstand gewählt. Was die Nachfolge von Schmid betrifft, herrscht allerdings noch Unklarheit. Um einen möglichst großen Personenkreis zu erreichen und dem Wunsch des 75-Jährigen, der nach 26 Jahren die Hauptverantwortung abgeben will, gerecht zu werden, sollen nun alle Vereinsmitglieder und beim Nachwuchs auch deren Eltern auf die Situation aufmerksam gemacht werden. ko

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Felix Weber kämpft bei Rot-Weiss Essen für einen Vertrag nach Abschied von 1860
Felix Weber kämpft bei Rot-Weiss Essen für einen Vertrag nach Abschied von 1860
In patschnassen Klamotten zu Gold: LAG-Athleten sorgen für Lichtblicke
In patschnassen Klamotten zu Gold: LAG-Athleten sorgen für Lichtblicke
FC Moosinning: Zum Auftakt geht’s zur punktgleichen SpVgg Feldmoching
FC Moosinning: Zum Auftakt geht’s zur punktgleichen SpVgg Feldmoching
Florian Falkenhain erleidet bei Debüt für Gräfelfing Wadenbeinbruch
Florian Falkenhain erleidet bei Debüt für Gräfelfing Wadenbeinbruch

Kommentare