Bayrische Hallenmeisterschaft

FC Deisenhofens U19 Meister in der Halle

+
Stephan Rottmüller führt seine Jungs zum Erfolg bei der Bayrischen Meisterschaft.

Erst im Siebenmeterschießen gelang es der U19 des FC Deisenhofen, sich gegen den Junioren-Bundesligisten FC Ingolstadt 04 bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften in Regensburg mit 5:4 durchzusetzen.

„Nach schwachem Start ins Turnier haben wir uns in jedem Spiel gesteigert und stark gekämpft. Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Jungs, die hier ihr ganzes Können gezeigt haben“, freute sich Trainer Stephan Rottmüller. „Dass wir nach 2:0-Führung noch den Ausgleich zum 2:2 bekommen, darf natürlich nicht passieren. Aber die Mannschaft hat im Siebenmeterschießen trotzdem die Nerven bewahrt.“ Verbands-Jugendleiter Florian Weißmann bilanzierte: „Heute hat man wieder gesehen, dass das Niveau bei den Bayerischen U19-Junioren sehr hoch ist.“ 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe

Kommentare