SVP verliert zum Ende 2019

Planeggs U19 schießt sich selbst ins Bein - Vermeidbare Pleite in Ismaning

+
Planeggs A1-Trainer Giuseppe Teseo ärgerte sich über einen erneut unnötigen Punktverlust.

Anstatt an der Spitzengruppe der U19-Landesliga dranzubleiben, fängt sich der SV Planegg-Krailling eine unnötige 0:3-Niederlage beim FC Ismaning ein.

Planegg - Die U19-Fußballer des SV Planegg-Krailling haben im letzten Spiel des Kalenderjahres eine 0:3-Niederlage beim FC Ismaning hinnehmen müssen. Damit verpasste es der SVP, auf Rang vier und in Schlagdistanz zur Landesliga-Spitzengruppe zu überwintern. Stattdessen ist Planeggs A1 nun Sechster. „Wir haben uns mit einer Serie nach vorne gekämpft. Aber die Mannschaft schafft es nicht, in den entscheidenden Situationen da zu sein“, monierte Coach Giuseppe Teseo, der sich wie schon eine Woche zuvor (2:2 gegen Niederalteich) über einen unnötigen Punktverlust ärgerte.

Die Planegger spielten nämlich eine gute erste Halbzeit, verpassten es aber, in Führung zu gehen, und schossen sich nach der Pause durch individuelle Fehler selbst ins Bein. Das erste Tor spielte sich Ismaning noch schön heraus, beim 2:0 und vor allem beim 3:0, als Planeggs Torhüter Paul Burgmeier den Ball im Dribbling verlor, half der SVP aber kräftig mit.

na

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV Gilching: Torjäger Adofo ist wieder da
TSV Gilching: Torjäger Adofo ist wieder da
Gautinger SC richtet zum 19. Mal den Webasto Mini-Cup aus
Gautinger SC richtet zum 19. Mal den Webasto Mini-Cup aus
Florian Wilsmann geht mit Rückenwind ins Rennen
Florian Wilsmann geht mit Rückenwind ins Rennen
Moritz Heinrich: „Es gibt keinen Rückrundenfluch“
Moritz Heinrich: „Es gibt keinen Rückrundenfluch“

Kommentare